Die Lust an Sport, Fitness und Bewegung

  • Die Lust an Sport, Fitness und Bewegung PUMA

Was macht sie aus? Die Lust an Sport, Fitness und Bewegung? Warum radeln wir am Wochenende zum See oder laufen Abends noch eine Runde um den Block? Wir könnten genauso gut den ganzen Tag auf der Couch verbringen, ein Glas Wein trinken und einen guten Film schauen. Doch trotzdem gehen wir (wenn auch nicht immer) vor die Tür und bewegen uns. Warum eigentlich?  Schauen wir uns das einmal genauer an.

Die Lust an Sport, Fitness und Bewegung PUMA

Die Lust an Sport, Fitness und Bewegung PUMA

Die Lust an Sport, Fitness und Bewegung PUMA

Das offensichtliche zuerst. Der Mensch ist für die Bewegung gemacht. Wie alle Lebewesen auf dieser Welt müssen wir uns (eigentlich) bewegen, um zu überleben. Wir brauchen etwas zum Essen und wir müssen uns schützen. Dieser Punkt ist uns allen klar. Wäre der Mensch früher nur herumgelegen, dann gäbe es uns schließlich heute nicht.

Der zweite Punkt, der vielen sofort in den Sinn kommen wird, ist das gute Gefühl während oder auch nach dem Sport. Während wir uns bewegen und so richtig an unsere Grenzen gehen, werden Endorphine ausgeschüttet. Endorphine sind dafür verantwortlich, dass wir ein Glücksgefühl empfinden. Alleine für diesen Kick gehen viele Sportler häufig an ihre Grenzen. Da hat die Biologie gut mitgedacht, denn so macht uns Bewegung sogar richtig bewusst glücklich. Zum anderen fühlen wir uns generell fitter und gesünder, wenn wir regelmäßig Sport machen (und sei es nur ein Spaziergang), denn der ganze Kreislauf kommt in Schwung und weckt uns auf.

Die Lust an Sport, Fitness und Bewegung PUMA

Das waren nun die offensichtlichen Punkte, doch trotzdem ist es manchmal gar nicht so einfach, die Lust an Sport und Bewegung nach einer Pause wiederzuentdecken. Als wir Anfang März nach München gezogen sind, haben wir eine ganze Weile gebraucht, um wieder eine Sportroutine aufzubauen. Andrej ist schon bald zu unterschiedlichen Baskettballvereinen gegangen, während ich einige Male an der Isar entlanggejoggt bin oder online Fitnesskurse mitgemacht habe. An sich tolle Die Lust an Sport, Fitness und Bewegung PUMAAktivitäten (besonders der Englische Garten in München) aber trotzdem hat die Routine gefehlt. Vor einigen Wochen haben wir uns dann endlich für ein großes Fitnessstudio entschieden, in welchem besonders das Kursangebot riesig und die Öffnungszeiten prima sind. Seitdem gehen wir mehrmals die Woche in unheimlich anstrengende Kurse oder auch einfach mal kurz auf das Fahrrad oder den Stepper. Dadurch, dass das Angebot so groß ist und das Studio gleich vor der Haustür ist, ist der erste Schritt schnell gemacht und es lohnt sich. Wir sind ausgeglichener und zufriedener. Eine Sportroutine ist also genauso wichtig, wie ein Sportangebot, das genau zu dir passt.

Dazu kommt die richtige Ausrüstung. In einem Sportoutfit, indem man sich richtig wohl fühlt, macht der Sport gleich doppelt Spaß. Wenn du beim Sport eigentlich nicht gesehen werden möchtest und dich versteckst, dann ist es schwer Spaß am Sport zu finden. Wir haben vor kurzem diese tollen Schuhe von Puma bekommen, die du auf den Bildern siehst. Einmal ist das der Puma Fierce (schwarz), ein neuer Fitnessschuh, der Halt gibt und dennoch den Fuß nicht in seiner Flexibilität einschränkt. Der grüne Schuh ist der Ignite Disc. Ein Laufschuh, in den man einfach reinschlüpft und ihn anschließend mit dem Rädchen richtig einstellt. Es fühlt sich ein bisschen an, wie ein Korsett, das den Fuß perfekt umschließt. Beide Schuhe haben keine Schnürsenkel, was erstaunlich gut funktioniert. Man hat kein Problem mehr mit offenen Schnürsenkeln. Einfach reinschlüpfen und los geht es.

Die Lust an Sport, Fitness und Bewegung PUMA

Wenn man so tolle Schuhe jeden Tag im Flur stehen sieht, dann ist der erste Gedanke „Gehe ich heute Abend zum Sport?“ und nicht „Was kommt heute Abend im Fernsehen?“. Wenn du deine Sportart gefunden hast, dann lohnt es sich definitiv zu investieren. Meine Laufschuhe waren damals z.B. für mich eine echte Investition, aber sie halten bis heute durch. Sie sind wunderbar eingelaufen und ich bin damals meine Schienbeinprobleme losgeworden. Wenn du eine Sportart gerade erst neu entdeckt hast, dann brauchst du zu Beginn natürlich nicht gleich die Profi-Ausrüstung. Ich habe in der Uni einige Zeit lang Tae Bo gemacht. So etwas ähnliches habe ich nun auch wieder im Fitnessstudio gefunden. Ich habe den Kurs einige Zeit lang mit ganz einfach Fitnessschuhen gemacht. Das hat super funktioniert und seit kurzem trage ich die schwarzen Schuhe (s. Bild) und spüre noch einmal einen Unterschied. Der Fuß hat nochmal einen besseren Halt und man kann die Kicks noch besser ausführen.

Fazit: Wir sind für die Bewegung gemacht. Wir bekommen gute Laune, fühlen uns wohl und sind ausgeglichener. Ganz wichtig sind aber auch eine Routine, passende (Wohlfühl-) Klamotten und eine Sportart die uns begeistert. In diesem Sinne – habt eine sportliche Woche. Ich gehe jetzt eine Runde Laufen und anschließend machen wir es uns auf der Couch gemütlich.

Die Lust an Sport, Fitness und Bewegung PUMA


2017-03-17T15:06:58+00:00

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons