Ein Low Carb Brot mit Leinsamen

  • Ein Low Carb Brot mit Leinsamen

Wir haben endlich mal wieder ein Low Carb Brot Rezept für euch! 🙂 Alle bisherigen Brotrezepte findet ihr hier.

Dieses Rezept enthält durch die Leinsamen jede Menge Ballaststoffe, weswegen es wichtig ist viel dazu zu trinken, sonst kann es Bauchweh geben. Es schmeckt aber super lecker, hat eine fluffige Konsistenz und schmeckt besonders gut mit Frischkäse:

Ein Low Carb Brot mit Leinsamen

Ein Low Carb Brot mit Leinsamen



5 von 2 Bewertungen
Drucken

Ein Low Carb Brot mit Leinsamen

Gericht Brot, Frühstück
Ernährung glutenfrei, Low Carb
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 1 Brot
Kalorien p. Portion 1271 kcal
Autor lachfoodies.de

Zutaten

Anleitung

  1. Den Backofen auf 200° Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Alle Zutaten in eine große Rührschüssel geben und gut vermengen.
  3. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig in die Form geben.
  4. Den Teig nach Belieben mit Kürbiskernen bestreuen und dann für 10 Min. ruhen lassen damit die Leinsamen quellen können.
  5. Nun kommt das Brot für 30-35 Min. in den Backofen.
Nutrition Facts
Ein Low Carb Brot mit Leinsamen
Amount Per Serving
Calories 1271 Calories from Fat 909
% Daily Value*
Total Fat 101g 155%
Total Carbohydrates 11g 4%
Protein 66g 132%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Ein Low Carb Brot mit Leinsamen

Ein Low Carb Brot mit Leinsamen

Folgt uns auf Facebook für die neuesten Rezepte:

Ein Low Carb Brot mit Leinsamen

Ein Low Carb Brot mit Leinsamen




2017-03-17T15:07:37+00:00

2 Kommentare

  1. Daniel 1. Juni 2015 at 17:00- Antworten

    Das Brot sieht von innen und außen sehr gut aus. Ich backe auch gerne Low Carb Brote, allerdings eher weil die Brote dann glutenfrei sind und ich vor allem Weizengluten reduzieren möchte. Deshalb nutze ich oft Nussmehl als Hauptzutat und werde es mal mit diesem Rezept versuchen, bei dem noch Leinsamen hinzugemischt werden. Leinsamen habe ich bisher eh noch nicht verwendet, auch nicht zum Bestreuen und hoffe, dass mir das Brot gut gelingt.

  2. Jörg 1. März 2016 at 19:55- Antworten

    Super Geschmack 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons