Grüne Smoothies

Wir haben vor kurzem ein weiteres Buch von Andrea Nossem vorgestellt – Green Detox. In diesem Buch

ging es um die Entgiftung des eigenen Körpers durch Wildkräuter und ähnliche Wundermittel der Natur. Dieses Buch erschien im Februar 2015. Etwa ein Jahr zuvor hat sie ein thematisch sehr ähnliches Buch herausgebracht – Grüne Smoothies – Genießerrezepte für jede Jahreszeit‚, erschienen im Goldmann Verlag.

Nossem geht in diesem Buch zu Beginn auf die Kraft der Natur ein. Sie erklärt dabei anschaulich, auf welche Faktoren es bei einer gesunden Ernährung mit u.a. Wildkräutern ankommt und sie erzählt ebenfalls viel von ihren eigenen Erfahrungen. Besonders interessant in diesem ersten Teil ist die Thematik, wie fange ich an? Denn das ist ja meist ein nicht zu unterschätzender Teil.

Nach diesem einleitenden Kapitel wird es etwas praktischer: Wie kaufe ich richtig ein? Was darf in einen grünen Smoothie und was nicht? Lachen musste ich hier bei dem aller ersten Punkt – Ein grüner Smoothie ist eine Mahlzeit, kein Getränk. Das war mir auf den ersten Blick nicht klar, jedoch hat Nossem damit durchaus Recht, denn sie erklärt kurz darauf, dass es durch z.B. eine hohe Kohlenhydratzufuhr zu starken Gärprozessen im Magen oder Darm kommen kann. Also grüne Smoothies besser zwischen den Mahlzeiten oder gleich in der früh trinken.

Bevor es nun zu den eigentlichen Rezepte geht, kommt noch ein Kapitel über Kräuterkunde. Hier werden viele Kräuter, anschaulich mit vielen Fotos beschrieben. Besonders spannend ist hier das Thema Selberpflücken. Und nun kommen wir zum letzten Kapitel, den Rezepten. Das Kapitel ist nach den Jahreszeiten gegliedert und beginnt mit einer Liste aktuell vorhandenen Kräutern in der Natur. Aus diesen macht sie dann unterschiedlichste Smoothies.

Hier kannst du einen Blick in das Buch werfen.‘

Fazit: Das Buch Grüne Smoothies von Andrea Nossem gefällt mir noch viel besser als der nachfolger Green Detox. Sie erklärt mit viel Fachwissen auf was es ankommt und vernachlässigt auch die Praxis nicht. Tipps wie „Der Smoothie ist leider ungenießbar geworden, was kann ich tun?“ sind gerade zu Beginn unverzichtbar. Das Buch gibt dir nicht nur Rezepte für grüne Smoothies, sondern erklärt dir vielmehr den Hintergrund. Was sind Wildkräuter? Wie sehen sie aus? Wo finde ich sie? Die Rezepte im Anschluss geben dir zwar einen Anstoß, das eigentliche Mixen bleibt jedoch noch ganz dir selbst überlassen.

 


2017-03-17T15:07:25+00:00

Ein Komentar

  1. Nils 31. Mai 2015 at 18:06- Antworten

    Interessanter Artikel. Ich bin wirklich ein Riesen Smoothie Fan. Meine Favoriten sind dabei zwar die mit Früchten, besonders Beeren, aber in letzter Zeit versuche ich mich auch immer öfter an der grünen Variante. Danke für die Buchempfehlung!
    LG Nils

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons