Eine Quiche ist immer wieder etwas ganz Besonderes. Man kann aus so vielen leckeren Zutaten eine saftige Quiche zaubern und es schmeckt einfach immer grandios. Deswegen gibt es nun ein neues Rezept für eine Lachs-Quiche.

Ein Gericht, dass man prima vorbereiten, mitnehmen oder auch sofort genießen kann. Eine Quiche schmeckt schon frisch aus dem Ofen sehr gut, doch wenn sie erst einmal über Nacht durchgezogen ist, schmeckt sie am kommenden Tag noch viel besser.

Ein Allround-Rezept für jeden Tag. Natürlich ist das nicht irgendeine Quiche mit Lachs, sondern eine, die kein Gluten und keine Laktose enthält.

Statt Milchprodukte verwende ich in dieser Quiche Kokosmilch. Keine Sorge, die Quiche schmeckt deshalb dennoch nicht nach Kokosnuss.

Hier findest du weitere Rezepte für jeden Tag:

Lachs-Quiche Rezept

Lachs Quiche low carb laktosefrei

Eine Low Carb Quiche mit Lachs

Scrolle nach unten, um das exakte Rezept zu lesen. An dieser Stelle möchte ich dir ausführlichere Tipps für die Zubereitung der Quiche geben.

Die Lachsquiche wird in zwei Phasen gebacken. Zuerst wird der Teig vorgebacken. Anschließend kommt die Quiche mit Füllung erneut in den Backofen.

Der Teig wird gut durchgeknetet und dann in der Quicheform (28 cm)* mit ein klein wenig Geduld ausgebreitet. Du drückst den Teig so dünn, wie möglich in die Form. Immer gleichmäßig von innen nach außen und ziehst schließlich den Rand noch oben. Der Teig verändert sich später im Backofen noch etwas und wird dicker.

Tipp: Du brauchst die Form vorher nicht einfetten. Durch die gemahlenen Mandeln ist der Teig fettig und löst sich später sehr gut aus der Form.

Dann wird der Teig für ca. 15 Minuten goldbraun gebacken.

In der Zwischenzeit bereitest du die Lachs-Creme-Füllung für die Quiche vor. Dafür schneidest du den geräucherten Lachs in ca. 1-2 cm große Würfel.

Dann vermengst du Eier, Kokosmilch, Salz, Pfeffer, weitere Kräuter und Flohsamenschalenpulver.

Für die Kokosmilch kannst du z.B. die Produkte aus der Dose oder dieses hier verwenden (nur nicht die gezuckerten Wasser-Mischungen aus der Abteilung für laktosefreie Milch). Keine Sorge, wenn du beim Öffnen der Dose erst einmal eine Creme siehst. Das sich der fetthaltige Teil absetzt, ist bei Kokosmilch ganz normal. Gib beides in die Creme und vermenge es wieder.

Das Flohsamenschalenpulver* dient dazu, dass die Füllung etwas fester wird (das ist eine Art Bindemittel). Du kannst es auch weglassen, dann wird der Teig etwas cremiger).

Zum Schluss gibst du den Lachs in die Creme, rührst ihn vorsichtig unter und gießt alles in den vorgebackenen Low Carb Quicheteig.

Gib die Quiche mit Lachs für 35-40 Min. in den Backofen. Lass sie anschließend kurz abkühlen (damit die Füllung fester wird) und lass es dir schmecken.

Tipp: Du kannst diese Menge auch für 4 kleine Quichformen verwenden.

Lachs-Quiche Rezept

Low Carb Lachs-Quiche

Rezept für eine himmlische Low Carb Quiche mit Lachs (laktosefrei, glutenfrei).
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 55 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Gericht: Fisch, Hauptgericht
Merkmal: glutenfrei, laktosefrei, low carb
Portionen: 12 Stück
Autor: Lachfoodies.de

Zutaten

Quiche-Teig

Lachs-Füllung

Zubereitung

  • Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Mandeln, Eier, Salz und Kokosöl zu einem glatten Teig verkneten.
  • Teig gleichmäßig mit den Händen in die Quicheform drücken. Den Rand hochziehen. Für 15 Min. goldbraun backen.
  • In der Zwischenzeit den Lachs in 1-2 cm große Streifen schneiden.
  • Alle übrigen Zutaten (Kokosmilch, Eier, Salz, Pfeffer, Schnittlauch und Flohsamenschalenpulver) gleichmäßig verrühren. Lachs unterrühren (durch das Flohsamenschalenpulver wird die Creme nach wenigen Minuten dickflüssiger.
  • Creme in den vorgebackenen Quichteig gießen. Erneut für 35-40 Min. goldbraun backen.
  • Anschließend kurz abkühlen lassen, damit die Füllung fester wird und genießen.
Zuckerfreie Ernährung

Kostenloses Training

In 3 Schritten raus aus dem Zuckerkreislauf

Sicher dir deinen Platz

Nährwertangaben

Portion: 1Stück | Kalorien: 220kcal | Kohlenhydrate: 3g | Eiweiß: 12g | Fett: 18g
Du hast das Rezept ausprobiert?Verlinke @lachfoodies oder tagge #lachfoodies!