Lachfoodies Low Carb Wrap mit Curry-Garnelen | ohne Ei

  • Lachfoodies Low Carb Wrap gesund essen ohne Kohlenhydrate Foodblog

Springe direkt zum Rezept

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es einen Low Carb Wrap (ohne Ei!) mit Garnelen-Zucchini-Frischkäse-Füllung. Richtig lecker und ein echter Sattmacher. Mit dieser Garnelen-Füllung ist der Wrap vor allem für das Mittag- oder Abendessen zuhause geeignet. Würdest du ihn einpacken, stinkt es vermutlich ein bisschen nach Fisch. Wenn du aber weniger exotische Zutaten nimmst, kannst du ihn auch ganz hervorragend für unterwegs einpacken.

Der Teig wird schnell fest, stabil und robust. Du kannst daher nahezu alles einwickeln, ohne dass der Low Carb Wrap kaputt geht.

Schreib uns doch einmal in die Kommentare, was deine Lieblings-Wrap-Füllung ist. Meine ist daheim auf jeden Fall diese hier. Für unterwegs wickel ich mir einen Wrap mit Räucherlachs, Rucola, Meerrettich und Frischkäse. Auch ziemlich lecker, musst du einmal ausprobieren.

Diese Low Carb Rezepte mit Fisch musst du ausprobieren:

Lachfoodies Low Carb Wrap gesund essen ohne Kohlenhydrate Foodblog

Lachfoodies Low Carb Wrap gesund essen ohne Kohlenhydrate Foodblog

Lachfoodies Low Carb Wrap gesund essen ohne Kohlenhydrate Foodblog

Der Teig für einen Low Carb Wrap

Bevor wir starten, kennst du schon unser Lachfoodies Koch- und Backbuch? Ein Kochbuch vollgepackt mit 65 unserer besten Low Carb Rezepte. Du bekommst es elektronisch bei uns im Shop oder gedruckt bei Amazon.

Kommen wir zum Rezept. Der Teig kann in 2 Varianten zubereitet werden.

Variante 1 ohne Ei: Du verrührst Quark, Leinsamen, geriebenen Käse und Flohsamenschalenpulver. Letzteres quillt und verbindet die Zutaten daher unglaublich gut. Achte aber darauf, dass du für einen Teig mit 250g Quark maximal einen gestrichenen EL Flohsamenschalenpulver verwendest, sonst wird der Teig zu fest.

Hier erfährst du übrigens, warum wir so begeistert von Flohsamenschalenpulver sind und in der Low Carb Küche nicht mehr darauf verzichten möchten.

Variante 2 mit Ei: Wenn dich das Ei im Teig nicht stört, kannst du statt Lachfoodies Low Carb Wrap gesund essen ohne Kohlenhydrate FoodblogFlohsamenschalenpulver auch einfach 2 Eier für unten genannten Teig mit 250g Quark verwenden. Die Eier geben dem Teig ebenfalls die notwendige Klebekraft, die du brauchst, damit sich der Teig später rollen lässt.

Die eigentliche Geheimzutat ist jedoch der geriebene Käse. Du mischt ihn gleichmäßig unter den Teig. Im Ofen schmilzt er dann und spätestens, wenn der Teig wieder abkühlt, wird er schön elastisch und lässt sich wunderbar rollen.

Tipp: Wenn du den Teig auf dem Backblech ausrollst, lege ein zweites Blatt Backpapier zwischen Teig und Nudelholz. So lässt er sich ganz einfach ausrollen.

Tipp #2: Wenn der Teig fertig ist, tupfe ihn mit Küchenpapier ab, um überschüssiges Fett zu entfernen.

Tipp #3: Der letzte, versprochen. 😉 Füge dem Teig beliebig Gewürze hinzu. Sehr gut schmecken z.B. Schnittlauch, Chiiflocken oder italienische Kräuter. Welche Gewürze genau passen, hängt natürlich von der späteren Wrap-Füllung ab.

Die Füllung des Low Carb Wraps

Nun geht es um die Füllung. Dafür schaue ich gern in unseren Kühlschrank/ das Tiefkühlfach und überlege mir eine Kombination aus den Zutaten, die wir gerade da haben. Eine Lieblingskombination ist folgende.

Hauptzutat sind Garnelen (tk) und Zucchini. Ersteres lässt du an der Luft oder in einem warmen Wasserbad (in der Verpackung) auftauen. Dann gibst du die Garnelen mit Kokosöl und Knoblauch in eine Pfanne.

Währenddessen reibst du die Zucchini in feine Raspeln. Diese gibst du mit 1 EL Salz in ein feinmaschiges Sieb, damit sie ihr Wasser verliert. Gelegentlich andrücken, damit der Prozess beschleunigt wird (das Salz bleibt in dem Wasser, das die Zucchini verliert).

Sind die Garnelen gar, gibst du die Zucchini, Salz, Pfeffer und 1 EL Curry in die Pfanne. Brate es kurz an, warte aber nicht zu lange, die Zucchini soll warm werden, aber knackig bleiben.

Dann nimmst du die Pfanne vom Herd und rührst Frischkäse und ein paar halbierte Cocktailtomaten unter.

In der Zwischenzeit sollte auch der Teig fertig sein. Gib die Füllung auf den Teig, einrollen und genießen.

Ein echter Sattmacher!

Wie gefällt dir das Rezept?

 

Lachfoodies Low Carb Wrap gesund essen ohne Kohlenhydrate Foodblog
Drucken

Low Carb Wrap (ohne Ei) mit Curry-Garnelen-Füllung

Ein echter Sattmacher ohne Kohlenhydrate: Der Low Carb Wrap mit einer leckeren, gesunden Füllung.

Gericht Fisch, Hauptgericht
Ernährung glutenfrei, Low Carb
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 2 Portionen
Kalorien p. Portion 660 kcal
Autor Lachfoodies.de

Zutaten

Low Carb Wrap - Teig

Low Carb Wrap - Füllung

  • 200 g Garnelen
  • Kokosöl zum anbraten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 400 g Zucchini
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Frischkäse
  • 1 EL Currypulver
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Hand Cocktailtomaten

Anleitung

Low Carb Wrap - Teig

  1. Quark, Flohsamenschalenpulver, Gewürze und Leinsamen verrühren.

  2. Käse raspeln und ebenfalls unterrühren.

  3. Den Teig zwischen Backpapier auf einem Blech ausrollen.

    Für ca. 18 Min. bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze goldbraun backen.

    Anschließend herausnehmen und abkühlen lassen.

Low Carb Wrap - Füllung

  1. Die Knoblauchzehe halbieren.

    Die Garnelen mit Knoblauch in Kokosöl anbraten.

  2. Die Zucchini fein raspeln. Mit 1 EL Salz in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Gelegentlich andrücken, um den Prozess zu beschleunigen.

  3. Die Zucchini zu den Garnelen in die Pfanne geben. Kurz anbraten (die Zucchini soll knackig bleiben).

    Pfanne vom Herd nehmen.

  4. Cocktailtomaten halbieren.

    Frischkäse und Tomaten ebenfalls unter die Garnelen rühren.

    Nach Geschmack Salz, Pfeffer und Curry unterrühren.

  5. Den Teig in passende Stücke schneiden und vorsichtig vom Blech lösen.

    Bei Bedarf mit Küchentüchern abtupfen, um überschüssiges Fett zu entfernen.

  6. Die Füllung auf den Teig geben, einwickeln, servieren, genießen.

Hinweis

Nährwertangaben mit Flohsamenschalenpulver (ohne Ei).

Nährwertangaben
Low Carb Wrap (ohne Ei) mit Curry-Garnelen-Füllung
Angaben pro Portion (1 Portion)
Kalorien 660 Calories from Fat 414
% Daily Value*
Fett 46g 71%
Kohlenhydrate 7g 2%
Eiweiß 54g 108%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

2017-11-27T20:49:19+00:00

Ein Komentar

  1. Stef 8. Dezember 2017 at 11:08 - Antworten

    Oh lecker, das sieht toll aus!
    Wraps sind eines meiner absoluten Lieblingsgerichte und gerade habe ich nicht sooo viele Carbs in meinem Ernährungsplan, deswegen können eure Wraps mir da echt aus der Patsche helfen. Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons