Low Carb Chips selbstgemacht

  • Sedona Dörrautomat

Dieses Gefühl, wenn man eigentlich gar keinen Hunger, aber dennoch Lust auf etwas zum Knabbern hat… Genau für Momente wie diesen sind unsere Low Carb Chips selbstgemacht gedacht. Du kannst davon ohne schlechtes Gewissen snacken und hast dennoch eine ganze Weile etwas zum Snacken. Je nachdem wie stark du auf Kohlenhydrate verzichtest, kannst du unterschiedliche Gemüsessorten wie Aubergine, Paprika, Tomate, Zucchini, Pilze, uvm. trocknen, oder auch unterschiedliche Obstsorten, wie Äpfel, Birnen, Beeren, o.ä.

Low Carb Chips selbstgemacht

Die Früchte sind nicht nur als Snack super geeignet, sondern lassen sich auch hervorragend als kleines Geschenk verpacken und mitnehmen. So haben wir das mit den Ananas aus dem Video gemacht. Gerade wenn es auf die kältere Jahreszeit zugeht, könnt ihr mit Gewürzen experimentieren. Denkt nur dran, dass ihr nicht zu viel vor dem trocknen drüber gebt, da sich die Fruchtmenge reduziert und die Gewürze dann viel stärker schmecken. Abgesehen davon funktioniert es sehr gut, wenn man die Gewürze vorher über die Früchte gibt.

Low Carb Chips selbstgemacht

Im Video seht ihr ein Modell von Sedona. Hier kann man die Temperatur und die Stundenzahl ganz einfach einstellen. Da sich das Gerät wie eine starke Laptoplüftung anhört, kann man es über Nacht auf den Nachtmodus umstellen, dann stört es auch gar nicht mehr. Auch sehr gut ist hier die Funktion, dass man nur eine Hälfte befüllen kann und das Gerät dann auch nur diese Hälfte trocknet. In so ein Dörrgerät passt nämlich ziemlich viel. Wir haben im Video 2 Zucchini, 1 Aubergine, 2 Äpfel, 1 Ananas und 3 Tomaten verbraucht und haben dabei viel Platz zwischen dem Obst gelassen. Das variiert natürlich von Modell zu Modell.

Low Carb Chips selbstgemacht

Wir haben festgestellt, dass es am einfachsten funktioniert, wenn man alle Scheiben gleich dick schneidet. Sonst sind einige Produkte schon früher fertig als andere. Wenn ihr das Gemüse sofort essen möchtet, dann muss es nicht 100% trocken sein. Wenn ihr es aber aufheben oder verschenken möchtet, dann solltet ihr darauf achten, dass es trocken ist, da es sonst schnell zu schimmeln anfängt.

Wenn ihr weniger Lust auf etwas knuspriges, sondern viel mehr auf etwas saftiges habt, dann schaut euch doch einmal hier nach Grünen Smoothies um. Wir haben die Seite im Zuge unseres Dörrprojekts über diesen Mixer entdeckt und haben schon ein leckeres Rezept mir Mangold entdeckt. (Das hätten wir wohl so nie ausprobiert… :D)

Welche Gemüsesorte könnt ihr euch am besten als Low Carb Chip vorstellen?

Low Carb Chips selbstgemacht


2017-03-21T14:42:24+00:00

3 Kommentare

  1. Jo-Igele 3. Oktober 2015 at 21:40- Antworten

    Das muss ich unbedingt mal ausprobieren… hört sich mega lecker an!

  2. Nina 8. Oktober 2015 at 9:22- Antworten

    Mmmm 🙂 sieht lecker aus 🙂 Ich mache mir auch gerne Chips, Süßkartoffel-Chips könnte ich täglich essen <3 🙂
    Liebe Grüße Nina
    http://www.bodyholic.at

  3. Evy 18. Oktober 2015 at 13:54- Antworten

    Ich hab mal Rote Beete und Pastinaken aus der Tüte gegessen – war mir zu süß und irgendwie… bäh.

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons