Heute stellen wir euch das erste Mal ein Rezept mit Proteinpulver vor. Die Riegel schmecken unheimlich lecker und sind eine hervorragende Alternative, wenn du tatsächlich mal Lust auf etwas wirklich süßes hast. Öfter solltest du sie aber dennoch nicht essen.

Das hat zwei Gründe: Zum einen solltest du bei einer Low Carb Ernährung die fehlende Energie durch Fette ersetzen. Proteine sind keine Energielieferanten sondern eher ein Baustoff für den Körper. Alles was nicht verbaut werden kann wird im Anschluss erst in Kohlenhydrate und Fette umgewandelt. Das bedeutet Proteine wirken etwas verspätet ähnlich verlangsamend auf den Fettstoffwechsel wie Kohlenhydrate. Das wollen wir ja eigentlich vermeiden.

Zum anderen enthalten viele Proteinpulver einige Aromastoffe. Dabei ist es fast egal, ob du ein neutrales Pulver oder eines mit Schokoladen- oder Vanille-Geschmack nimmst. Auch Sojaproteine sind in viele Shakes enthalten.

Halten wir fest – gelegentlich kann auch mal ein Proteinpulver dabei sein, jedoch sollte das nicht zur Gewohnheit werden. Mit Proteinpulver kannst du hervorragend backen. Das Pulver gibt dem Teig eine gewisse Konsistenz. In diesem Rezept gibt es nur ein kleines Problem, jedoch dazu später.

Was ist deine Meinung zu Proteinpulver? Da wir diesem Thema noch ein wenig skeptisch gegenüber stehen freuen wir uns auf deine Meinung und mögliche Produktempfehlungen.

Matcha Low Carb Proteinriegel

Matcha Low Carb Proteinriegel

Matcha-Proteinriegel

Das Rezept für köstliche Low Carb Proteinriegel mit Matcha.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Gericht: Snack, Süßes
Merkmal: glutenfrei, low carb
Portionen: 14 Riegel
Autor: lachfoodies.de

Zutaten

Zubereitung

  • Kokoscreme und Milch in einer Schüssel vermengen.
  • Nach und nach Vanille, Stevia, Zitronensaft, Proteinpulver und auch das Matchapulver dazugeben.
  • Alles gut vermengen, bis ein zäher Teig entsteht.
  • Ein kleines Blech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf geben.
  • Das Blech für 1-2 Stunden in den Gefrierschrank geben.
  • Anschließend die Bitterschokolade in einem Wasserbad schmelzen.
  • Die Riegel aus dem Gefrierschrank holen und in Riegelform schneiden.
  • Nach Wunsch mit der Schokolade dekorieren.

Nährwertangaben

Portion: 1Proteinriegel | Kalorien: 74kcal | Kohlenhydrate: 2g | Eiweiß: 10g | Fett: 3g
Du hast das Rezept ausprobiert?Verlinke @lachfoodies oder tagge #lachfoodies!

Verwendete Produkte:

Proteinpulver

Stevia‘

Matcha-Pulver‘

Vanille‘

Matcha Low Carb ProteinriegelNun zu dem einen Problem bei diesen Riegeln. Da viel Milch enthalten ist, schmelzen die Riegel leicht, sobald sie aus dem Gefrierschrank genommen werden und auftauen. Das ist nicht schlimm, wenn du sie zu Hause mit einem Löffel genießt, jedoch eignen sie sich daher nicht zum mitnehmen.

Ich habe jedoch schon eine Idee, wie man das ändern könnte und die nächsten Riegel werden auch to-go super werden.

Matcha Low Carb Proteinriegel

Matcha Low Carb Proteinriegel