Mit einer Fitnessuhr wieder in Schwung kommen | Fitbit Charge 2

  • Mit einer Fitnessuhr wieder in Schwung kommen | Fitbit Charge 2 Review Fitnessarmband

Mit einer Fitnessuhr wieder in Schwung kommen | Fitbit Charge 2 Review Fitnessarmband

In den letzten Wochen und Monaten haben wir uns lange mit Fitnessuhren auseinandergesetzt. Wir spielen beide schon lange mit dem Gedanken uns eine Fitnessuhr zu kaufen und vor wenigen Wochen war es nun endlich soweit.

Nach langem hin und her und vielen Besuchen in den unterschiedlichsten Bewertungsportalen ist es schließlich eine Fitbit Charge 2 geworden. Mit dieser Entscheidung sind wir seitdem überglücklich und erstaunlich (sportlich) motiviert.

Weil wir selbst so begeistert sind, erfährst du in diesem Beitrag:

  • Was eine Fitbit ist und wobei sie dich unterstützen kann.
  • Warum wir davon so begeistert sind.
  • Für wen eine Fitbit geeignet ist.
  • Wie mein Tagesablauf mit einer Fitbit aussieht.

Diese Fitness-Beiträge könnten dich auch interessieren:

Mit einer Fitnessuhr wieder in Schwung kommen | Fitbit Charge 2 Review Fitnessarmband

Mit einer Fitnessuhr wieder in Schwung kommen | Fitbit Charge 2 Review Fitnessarmband

Was ist eine Fitbit Charge 2

Du fragst dich vielleicht „Was ist denn eine Fitbit?“ Unten siehst du ein kurzes Zitat dazu, dass ich auf der Fitbit Website entdeckt habe:

Wenn es um das Erreichen deiner Fitnessziele geht, sind Schritte erst der Anfang. Fitbit trackt alle Aspekte deines Tages wie Aktivitäten, Training, Ernährung, Gewicht und Schlaf, um dir zu helfen, fit zu werden, motiviert zu bleiben und zu sehen, wie selbst kleine Schritte große Auswirkungen haben.

Eine Fitbit Charge 2 ist kurz gesagt ein hochwertiges Fitnessarmband der Marke Fitbit. (Charge 2 ist der Modellname.)

Dieses Armband trägt man bis zu 24 Stunden pro Tag und unterstützt dadurch seine alltäglichen Abläufe. Du kannst dir damit die unterschiedlichsten Ziele setzen (mehr Bewegung, mehr Treppen steigen, mehr Wasser trinken, u.v.m.).

Alles was du dafür tun musst, ist die Uhr zu tragen und dich regelmäßig dezent von ihr an deine Ziele erinnern zu lassen.

Das ist super praktisch und unkompliziert. Ich möchte z.B. täglich 8000 Schritte laufen und jede Stunde zumindest 250 Schritte gehen. Daran erinnert mich die Uhr an Wochentagen jede Stunde, wenn ich mal wieder nur am Schreibtisch sitze.

Eine Fitbit ist eine super Investition für alle, die sich mehr bewegen wollen, Ziele erreichen wollen oder einfach nur neugierig sind, was sie Tag für Tag so tun.

Was kann die Fitbit Charge 2?

Die Fitbit Charge 2 hat erstaunlich viele Funktionen (wenn du dich für das nächst teurere Modell entscheidest, bekommst du sogar noch mehr Funktionen dazu).

  • Pulsmesser (das war mir sehr wichtig)Fitbit Charge 2 Erfahrung test vergleich Fitness Motivation
  • Schrittzähler
  • Etagenzähler (zählt mit, wie viele Etagen, bzw. Treppen du an einem Tag gelaufen bist).
  • Stumme Alarme (das Armband vibriert) für ganz unterschiedliche Situationen, wie Wecker oder Bewegungserinnerung.
  • Automatische Sportartenerkennung (die Uhr weiß wann du radelst und wann du Yoga machst).
  • Schlaf-Tracking mit mehreren Schlafphasen (wahnsinnig interessant!)
  • Geführte Atemübungen (2 Min. oder 5 Min.)
  • GPS Tracking über das Handy.
  • Benachrichtigungen von anstehenden Ereignissen, eingehenden Nachrichten und Anrufen auf der Uhr.
  • Bildschirm geht nur an, wenn du die Uhr zu dir drehst. Du wechselst auf der Uhr durch das Menü, in dem du einmal kurz auf den Bildschirm tippst.
  • App, in der du alle Daten verwalten und bearbeiten kannst. In dieser kannst du weitere Funktionen nutzen, wie das Ernährungs- oder Trinktagebuch. Auch kannst du hier bestimmte Bereiche auf der Uhr ausblenden oder Wettbewerbe (alleine oder mit Freunden) starten.

Eine ausführliche Übersicht über alle Funktionen findest du auf der Website von Fitbit.-

Die Uhr verfügt über alles, was du im Alltag brauchst. Du kannst die unterschiedlichen Bereiche ganz nach deinen Vorlieben anpassen. Ich selbst habe sie mir so angepasst, dass ich Kalorien und alles rund um die Ernährung nicht sehe. Das stresst mich persönlich nur, mal ganz davon abgesehen, dass ich lieber Kohlenhydrate zähle.

Wie ich die Uhr nutze, erfährst du weiter unten unter dem Punkt Tagesablauf.

Mit einer Fitnessuhr wieder in Schwung kommen | Fitbit Charge 2 Review Fitnessarmband

Lohnt sich die Investition in eine Fitbit?

Defitnitiv! Ich selbst habe wirklich sehr lange darüber nachgedacht, welche Fitnessuhr ich mir kaufe und wie viel ich dafür ausgeben möchte. Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, dass ich mir keine Gedanken darübergemacht hätte, ob man so viel Geld in eine Fitnessuhr stecken soll.

Mittlerweile bin ich aber überglücklich, dass ich es getan habe und mir kein billiges 30€ Armband geholt habe. Denn wenn ich meinen Alltag tracke, möchte ich auch, dass die Angaben zuverlässig und möglichst genau sind.

Schaut eine Fitbit bei Frauen nicht zu klobig aus?

Das ist ein wichtiges Thema, denn diese Uhr macht nur Sinn, wenn man sie auch ständig trägt. Um mir einen Eindruck von der Uhr zu verschaffen habe ich sie mir in echt bei Media Markt angeschaut und ich habe auf Instagram unter dem Hashtag #fitbitcharge2 gesucht.

Egal ob bei Männern oder Frauen, ich finde sie genau richtig. Das tolle ist auch, dass die Fitbit so beliebt ist, dass es jede Menge günstige Ersatzarmbänder (man kann das Armband austauschen) auf Amazon gibt. – Und natürlich die teureren Accessoires von Fitbit.

Für wen ist eine Fitbit nicht geeignet?

Wenn du lediglich einen Schrittzähler suchst, dann ist die Fitbit überdimensioniert. Sie bietet das Komplettpaket von Pulsmesser über Etagenzähler bis hin zum Tracking deines Schlafes.

Wenn du gerne schwimmst, dann solltest du dir die Fitbit Flex 2 genauer anschauen. Sie ist wasserfest und daher ideal für Schwimmer.

Warum ich mich ausgerechnet für die Fitbit Charge 2 entschieden habe:

Die Entscheidung hat lange gedauert. Nachdem ich mich aber mit vielen Konkurrenzprodukten auseinandergesetzt habe, ist es schließlich die Fitbit Charge 2 geworden.

Warum?

  • Herzfrequenzmessung ist für mich ein Muss bei einer Fitnessuhr. Leider ist diese Funktion meist nur den Modellen der über 200€ Modellen selbstverständlich. In diesem Fall also eine super Preis-Leistung.
  • Schlaf-Tracking mit unterschiedlichen Schlafphasen (super interessant!)
  • Zuverlässiger Schritt- und Etagenzähler.
  • Intuitive, einfache Handhabung
  • Detaillierte Informationen in der App.
  • Langlebig, hohe Qualität und schönes Design.

Am Schluss hatte ich die Anbieter Jawbone, Fitbit und Garmin in der engeren Auswahl. Jawbone ist relativ schnell rausgefallen, da die Uhren zwar an sich top sind, leider aber schon nach wenigen Monaten kaputt gehen.

Schließlich habe ich zwischen der Fitbit Charge 2 und der Garmin vivosmart hr+ überlegt.

Die Garmin vivosmart hr+ ist etwas teurer als die Charge 2, hat dafür einen eigenständigen GPS Sender und ist wasserdicht. Beide Funktionen sind an sich top (besonders für Triathleten), aber für mich nicht wahnsinnig wichtig, da ich mein Handy beim Laufen (Musik) immer dabeihabe. Gleichzeitig ist die Garmin vivosmart hr+ klobiger und wirkt optisch nicht ganz so chic, wie die Fitbit.

Damit ist die Entscheidung schließlich auf die Fitbit Charge 2 gefallen.

Mein Tagesablauf mit einer Fitbit Charge 2

Ich trage meine Fitbit nun seit über 5 Wochen jeden Tag. Da der Akku ca. 4-5 Tage hält und das Aufladen nie länger als 1 Stunde dauert, habe ich sie fast nie abgelegt (abgesehen vom Duschen).

Ich wache morgens auf springe unter die Dusche und greife erst einmal zum Handy, um mir in der Fitbit App anzuschauen, wie ich heute Nacht geschlafen habe. Ich habe mir als Ziel eingestellt mindestens 7 Stunden zu schlafen. Dieses Ziel erreiche ich vor allem am Wochenende, manchmal sogar an Wochentagen.

Dann gibt’s Frühstück, eine große Tasse Kaffee (die sich gar nicht auf meinen Puls auswirkt) und dann laufe ich zur Arbeit. Ich habe eingestellt, dass Spaziergänge ab 15 Min. als „Workout“ aufgezeichnet werden. Da ich ca. 20 Min. zur Arbeit laufe, erreiche ich mein tägliches Workout spielend einfach (kleine Motivation muss ja sein).

In der Arbeit stelle ich mich dann an meinen Schreibtisch und werde ab sofort stündlich daran erinnert (das Armband vibriert kurz, lautlos), dass ich mich doch mal wieder bewegen könnte. Als stündliches Ziel habe ich mir 250 Schritte gesetzt.

Abends geht es dann wieder zu Fuß nach Hause, was die Uhr wieder als kleines Workout erkennt.

Obwohl ich relativ viel laufe, erreiche ich meine täglich 8.000 Schritte gar nicht so einfach. Dafür muss ich abends auf jeden Fall noch eine Runde um den Block laufen oder einen Fitnesskurs besuchen.

Apropos: Fitbit bietet ein Online-Fitnessstudio an: FitStar. Dort bekommt man eine ganze Palette an Basis Video-Workouts kostenlos. Ich bin mir nicht ganz sicher, ab wann man die Kurse kaufen muss, bisher bin ich jedoch noch in der kostenlosen Version (die Pro Version kostet ca. 40,00€ pro Jahr und behinhaltet jede Menge Fitnesspläne). Diese App fragt dich nach jedem Workout wie es dir geht, ordnet dir damit ein Fitnesslevel zu und passt die Workouts dementsprechend an.

Auch abends habe ich eine Schlaf-Erinnerung eingestellt. Zwar gehe ich selten früh genug ins Bett, aber die Erinnerung hilft mir tatsächlich dabei, zumindest daran zu denken und nicht unnötig lange zu arbeiten.

Hinweis: Du kannst die Ziele und Benachrichtigungen alle beliebig einstellen. Ich selbst liebe es, an alles erinnert zu werden. Da die Uhr bei Benachrichtigungen nur einmal dezent vibriert, stört das auch nicht. Erst wenn du die Uhr zu dir drehst geht der Bildschirm an und du siehst im Detail, woran sie dich erinnert hat.

Preislich liegt die Fitbit Charge 2 je nach Anbieter zwischen 130,00-150,00 €.

Kleines Extra: Man sammelt nach und nach Abzeichen und die Uhr feiert dich jeden Tag, wenn du deine Ziele erreicht hast.

Hast/ Hattest du schon einmal eine Fitnessuhr? Wünscht du dir eine Fitnessuhr?

Wenn du noch Fragen hast, dann schreib sie gerne in die Kommentare. Ich könnte dir noch stundenlang von dieser Fitnessuhr vorschwärmen.


2017-05-28T18:13:57+00:00

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons