Eines vorweg: Du musst diesen Kuchen unbedingt zusammen mit dieser Karamell-Glasur probieren. Erst durch die Kombination entfaltet dieser Low Carb Kuchen seine volle Wirkung. Himmlisch!

In diesem Rezept geht es um einen saftigen Low Carb Kuchen mit einer himmlischen Karamellglasur. Das Rezept, sowie Tipps für das Rezept findest du wie immer unterhalb.

An dieser Stelle möchte ich noch eine Frage beantworten: „Ist es in Ordnung etwas süßes zu essen, wenn man den Zucker reduzieren möchte (z.B. während der Umstellung auf Low Carb)?“

Darüber könnte ich ein ganzes Buch schreiben, aber ganz kurz und knapp meine persönliche Meinung zu diesem Thema. Ich würde bei der Umstellung auf Low Carb tatsächlich auf jegliche Süßungsmittel verzichten. Es ist einfacher, wenn du dem ganzen Körper, inkl. Geschmacksnerven eine Pause gibst, um sich zu regenerieren, vom Süßen loszukommen und sich an natürliche Lebensmittel zu gewöhnen (das ist der Moment, in dem Zwiebeln oder Milch plötzlich süß schmecken).

Erst, wenn du dann das Gefühl hast, dass sich alles gut eingespielt und du ein gutes Gefühl für deinen Körper hast, würde ich wieder süß backen. Achte dann aber darauf, dass du ein Süßungsmittel verwendest, was du gut verträgst. In der Low Carb Szene sind Xylit*, Erythrit* und Stevia* sehr beliebt. Mein Favorit ist Stevia, da ich die beiden anderen nicht so wahnsinnig gut vertrage. Beobachte einfach einmal, wie dein Körper darauf reagiert.

Wenn du jedoch merkst, dass du beim Essen von süßen Low Carb Gerichten Heißhunger auf Carbs (Weißbrot, Süßigkeiten, etc.) bekommst, dann reduziere die süße Menge wieder und warte noch eine Weile. Es gibt sehr sensible Menschen, die alleine beim Gedanken an Süßes (egal ob mit oder ohne Zucker) Heißhunger bekommen – der Kopf spielt bei der Ernährung eine große Rolle.

In diesem Sinne wünsche ich dir jetzt ganz viel Spaß beim Backen!

Das wichtigste bei der gesunden Ernährung ist, dass es DIR gut geht! (Nicht deinem Umfeld, deiner Zeitschrift oder deinem inneren Schweinehund.)Click To Tweet

Saftiger Low Carb Kuchen mit Karamellglasur

Saftiger Low Carb Kuchen mit Karamellglasur

Saftiger Low Carb Kuchen mit Karamellglasur

Saftiger Low Carb Kuchen mit Karamellglasur

An dieser Stelle möchte ich dir einige Tipps für diesen köstlichen zucker- und glutenfreien Karamellkuchen mitgeben. Das genaue Rezept findest du wie immer unterhalb. Fragen kannst du mir natürlich gerne in den Kommentaren unterhalb stellen.

Der Kuchen ist so konzipiert, dass er in Kombination mit der Glasur süß ist. Da die Low Carb Glasur relativ süß ist, ist der Kuchen nur leicht gesüßt. Wenn du eine andere Glasur verwendest oder den Kuchen pur isst, süße ihn einfach nach deinem Geschmack.

Der Kuchen selbst besteht maßgeblich aus blanchierten, gemahlenen Mandeln (= nicht entöltes Mandelmehl). In diesem Beitrag erfährst du mehr über den Unterschied zwischen gemahlenen Mandeln und Mandelmehl. Zudem verfeinern wir ihn mit Gewürzen, wie Vanille, Zimt und Kakao.

Die zuckerfreie Glasur besteht Sahne und Bronxe. Bronxe* ist eine Art brauner Zucker aus Erytrhit von der Marke Xucker. Er hat ähnlich wie brauner Zucker eine wunderbare Karamellnote. Hier kannst du natürlich beliebig variieren. Ich mag den Kuchen auch ziemlich gerne, wenn er eine Schokoladenglasur hat.

Apropos, die dunklen Stückchen, die du auf der Glasur siehst, kommen aus einer Vanillemühle. Ich habe die Mühle von Dr.Oetker ausprobiert. Funktioniert ganz okay, ist sehr praktisch und schmeckt anschließend nach Vanille. Ich bin allerdings noch unentschlossen, ob ich diese dem Mark einer echten Vanilleschote vorziehe. In welcher Form verarbeitest du Vanille am liebsten?

Saftiger Low Carb Kuchen mit Karamellglasur

Saftiger Low Carb Kuchen mit Karamellglasur

Ein himmlischer Low Carb Kuchen. Saftig und mit einer leckeren Karamellglasur ohne Zucker. Einfach in der Zubereitung.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 55 Minuten
Gericht: Dessert, Kuchen, Süßes
Merkmal: glutenfrei, low carb
Portionen: 12 Stück
Autor: Lachfoodies.de

Zutaten

Kuchen

Glasur

Backzubehör

Zubereitung

Kuchen

  • Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
    Heißes Wasser in eine Schüssel geben.
  • Nach und nach Vanille, Mandeln, Kakao, Backpulver, Zimt und Salz unterrühren.
  • Butter schmelzen. Mit Stevia und Ei vermengen.
  • Butter unter die Mandeln rühren.
  • Teig in eine kleine (18 cm) Backform geben.
    Eine kleine Schüssel mit Wasser auf den Boden des Backofens stellen.
    Für 40 Min. backen.
  • Kuchen nach dem Backen abkühlen lassen.
    Anschließend vorsichtig aus der Form lösen.

Glasur

  • Butter und Bronxe auf mittlerer Stufe etwa 3-5 Min. köcheln lassen.
  • Sahne und Vanille unterrühren. Kurz köcheln lassen.
  • Glasur auf dem Kuchen verteilen.
    Hinweis: Die Glasur bekommt schnell eine feste Oberfläche.

Hinweise

Hinweis: Der Kuchen ist nicht sonderlich stark gesüßt, da die Süße vor allem durch die Glasur kommt. Wenn du den Kuchen alleine oder mit einer anderen Glasur isst, verwende etwas mehr Süßungsmittel im Kuchen.

Nährwertangaben

Portion: 1Stück | Kalorien: 170kcal | Kohlenhydrate: 2g | Eiweiß: 4g | Fett: 16g
Du hast das Rezept ausprobiert?Verlinke @lachfoodies oder tagge #lachfoodies!
Ein himmlischer Low Carb Kuchen mit Karamellglasur. Backen
ohne Zucker, bzw. Backen ohne Mehl kann so einfach und dennoch so lecker sein. Ein saftiger Low Carb Kuchen mit einer zuckerfreien Glasur. Karamell ohne Zucker.  #lowcarbrezepte #backen #lachfoodies #gesund