Alles was du über Filterkaffee wissen musst

  • Melitta | Foodblogger, Filterkaffee, Low Carb, Kaffee18

Wie ihr auf Facebook gesehen habt, waren wir vor wenigen Wochen auf dem Foodblog Day in München. Dabei haben wir nicht nur viele tolle Blogger kennengelernt, sondern wir haben auch einige Workshops besucht. Unter anderem einen Workshop zu dem Thema Filterkaffee bei unserer Lieblingskaffeemarke Melitta. In diesem Workshop haben wir soviel rund um das Thema Filterkaffee erfahren, dass wir euch unbedingt davon erzählen müssen.

Melitta | Foodblogger, Filterkaffee, Low Carb, Kaffee18

Melitta | Foodblogger, Filterkaffee, Low Carb, Kaffee19

Die Ausstattung für einen Filterkaffee ist sehr simpel. Ihr braucht Kaffeepulver, einen Handfilter (am besten aus Porzellan) und einen Papierfilter. Wir haben von Melitta dieses wunderschöne Kaffee-Filter-Kännchen Set bekommen, ist es nicht süß? Es gibt die Produkte getrennt in vielen unterschiedlichen Farben.

Die folgenden Schritte hat uns übrigens Barista Timon (ja, der aus der Werbung) erklärt. Er ist tatsächlich auch im echten Leben Barista. 😉 Zuerst braucht ihr passende Papierfilter. Die Nummer beschreibt dabei, für wie viele Tassen Kaffee ein Filter verwendet werden kann. 102 bedeutet zum Beispiel 2 Tassen. Wobei immer mit 100 ml pro Tasse gerechnet wird. Was lustig ist, denn wir trinken unseren Kaffee meist aus 300-400 ml Tassen, vielleicht ändert sich das in Zukunft.

Dann werden die Kanten des Filters umgeklappt und in den Prozellanfilter gesetzt. Dieser wird dann im ersten Schritt mit heißem (nicht kochendem) Wasser angefeuchtet. Dann kommen je nach Größe des Filters einige Löffel Kaffeepulver in den Filter. Bei unserem 102 Filter nehmen wir 2 Löffel Kaffeepulver. Das Kaffeepulver wird nun mit etwas heißem Wasser angefeuchtet und man lässt es kurz aufquellen. Dann wird der Filter auf die Kaffeekanne gesetzt und einmal bis oben hin vollgemacht. Man soll eigentlich nicht häufiger nachgießen, was wir jedoch meist trotzdem einmal machen. – Und schon ist der Kaffee fertig.

Melitta | Foodblogger, Filterkaffee, Low Carb, Kaffee19

Melitta | Foodblogger, Filterkaffee, Low Carb, Kaffee19

Melitta | Foodblogger, Filterkaffee, Low Carb, Kaffee19

Was auch spannend war, war die Vorstellung der Kaffee des Jahres Edition (die lila Verpackung). Das ist dieses Jahr eine Kaffeemischung mit einer feinen Schokoladennote. Diese schmeckt man auch ganz leicht, wenn man genau darauf achtet. Besonders spannend wurde es aber erst, als wir etwas mit Himbeeren dazu gegessen haben. Durch den Himbeer-Geschmack kommt die Schokoladennote so gut zur Geltung, dass der Kaffee intensiv nach Schokolade schmeckt.

Ihr seht, wir haben an diesem Tag unheimlich viel gelernt und hoffen, dass auch ihr einige Tipps mitnehmen könnt. Nach diesem Workshop nehmen wir uns besonders am Wochenende definitiv viel mehr Zeit für eine gute Tasse Kaffee. Man schmeckt den Unterschied total, ganz besonders dann, wenn man auf Milch verzichtet. Da wir unseren Milchkaffee lieben, probieren wir den Kaffee immer erst einmal so und trinken ihn dann aber mit einem Schuss Milch.

Seid ihr genauso große Filterkaffee-Trinker wie wir, oder macht ihr euren Kaffee lieber ganz anders?


2017-03-17T15:06:58+00:00

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons