Musst du eigentlich dünn sein?

  • Musst du eigentlich dünn sein

Toll schaust du aus, hast du abgenommen? Diese Frage hört man häufig. Viel häufiger als, „Toll schaust du aus, bist du sportlicher geworden?“ oder ein einfaches „Toll schaust du aus!“

Wir verbinden gutes Aussehen mit schlank sein. Jeder will schlank sein und da jeder schlank sein will, will der Rest natürlich auch schlank sein. Wir alle arbeiten die  ganze Zeit daran dünn zu sein. Wenn wir an einem Abend zu viel essen, denken wir darüber nach, wie wir es am nächsten Morgen einsparen könnten. Wir genießen das Essen nur so halb, denn Essen bedeutet ja gleichzeitig zunehmen.

Das hört sich aber alles ein bisschen verrück an, oder?

Letztens habe ich etwas sehr interessantes gelesen, kann euch nur leider nicht mehr sagen, wie die Soziologin hieß. Dabei ging es darum, dass viele von uns einfach nur schlank sein wollen, weil sie dazugehören wollen. Durch eine schlanke Optik passen wir gut in die Masse und halten uns damit auch alle Optionen offen.

Das ist nachvollziehbar, denn wer dick ist und sich dabei wohlfühlt, muss sich häufiger rechtfertigen, als ein „Normalgewichtiger“. Weiter unten habe ich jedoch noch ein paar tolle Inspirationen für euch. Frauen, die genau diesen Schritt gegangen sind.

So viel dazu…

…aber hast du in diesem Abnehm-Chaos tatsächlich schon einmal einen Moment innegehalten und dir überlegt, warum DU tatsächlich dünn sein möchtest?

Ich meine nicht, dass du dünn sein willst, weil man eben dünn ist oder weil du dazugehören möchtest. Das sind alles Gründe, die man eben hat, aber ist das auch wirklich DEIN Grund?

Warum willst du tatsächlich dünn sein?

Was ich bei vielen Menschen beobachte ist, dass sich dieser dünn-sein-um-jeden-Preis-Kreislauf schon so sehr in den Köpfen verinnerlicht hat, dass wir uns alle einem totalen Stress aussetzen, um endlich dünn zu sein. Das wirkt sich natürlich wiederum auf die Kinder und Jugendlichen aus, die dadurch in unglaubliche Essprobleme rutschen.

Während diese Kultur die einen von uns also schlichtweg unter Druck setzt (was schade ist, da wir so viel Energie in so ein unwichtiges Thema stecken) und das ganze Leben ein kleines bisschen ungemütlicher macht, gibt es auf der anderen Seite die Frauen, die das so sehr unter Druck setzt, dass sie dadurch in ein ungesundes Essverhalten rutschen und das heißt es zu verhindern. Essen ist dann plötzlich nicht mehr das Hilfsmittel, um ein tolles Leben zu haben, sondern plötzlich dreht sich alles nur noch um essen oder nicht essen.

Das ist ein Kreislauf, von dem wir uns alle fernhalten sollten und das funktioniert am einfachsten, indem wir realistisch sind und an so viele Menschen wie möglich weitergeben, dass es darum geht GESUND zu sein (eine schöne Figur ergibt sich dann schließlich daraus).

Dazu gehört auch zu verstehen, dass es dickere und dünnere Figuren gibt. Der eine Typ hat einen kleinen Bauch, während der andere dickere Oberschenkel hat. Während eine Frau ein wunderschönes Gesicht hat, kann sich die andere über ihre schönen Beine freuen. Jeder von uns hat Körperteile, die er mehr oder weniger mag.

…und das sieht auch jeder anders. Während der eine einen flachen Bauch toll findet, findet der andere ein kleines Bäuchlein schön.

Wichtig ist bei all dem, dass du dir selbst gefällst und dass es dir gut geht. Allen anderen wirst du es sowieso nie Recht machen können.

Wie wäre es also damit, dass du dich NUR auf deine eigenen Ziele konzentrierst?

Das ist übrigens auch nicht egoistisch, sondern einfach nur die Grundlage für ein glückliches Leben.

Wenn du mehr über das Thema Selbstliebe lernen möchtest, dann schau mal hier vorbei. Dort findest du eine kostenlose 5 Tage Selbstliebe lernen – Challenge, bei der du ohne viel Blabla lernst, wo du denn gerade stehst und wie du die Beziehung zu dir selbst verbessern kannst.

Denn, worum es eigentlich gehen sollte: Gesund zu sein!

Es ist offensichtlich, dass ein normalgewichtiger Mensch gesünder ist, als jemand, der erheblich übergewichtig ist. Das gleiche gilt aber auch andersherum. Wer deutlich untergewichtig ist, lebt auch kein gesundes Leben.

Es geht also darum, eine gesunde Wohlfühlfigur zu erreichen.

Dieses Ziel erreichen die meisten Menschen, wenn sie sich darauf konzentrieren gesund zu leben. Natürlich hat jeder Mensch mal mehr und mal weniger auf den Rippen. Das ist ganz normal.

Wenn du dünn sein willst, um toll auszusehen…

…dann geht es eigentlich eher darum, dass du an deiner Einstellung arbeitest. Die Ausstrahlung und dein Auftreten machen so viel mehr aus, als dein Gewicht. Menschen, die toll aussehen, schauen in dick und dünn genauso toll aus.

Was dich nämlich strahlen lässt ist dein Gefühl, dass du dich magst, mit dir im Reinen bist und dass du dich wohl in deiner Haut fühlst.

Inspiration für alle Körperfiguren

Zum Glück ändert sich das ganze Thema langsam und es gibt mittlerweile auch viele Plussize-Models, die immer bekannter werden und weitergeben, dass es um mehr geht, als nur schlank zu sein. Hier ein paar Accounts, Bücher und Informationen, die du dir unbedingt einmal anschauen solltest.

Louisa Dellert: Louisa Dellert ist eine sehr bekannte Fitnessbloggerin aus dem Norden von Deutschland. Während sie früher selbst super dünn war, hat sie vor wenigen Monaten/ Jahren zugenommen (und hat jetzt eine normale Figur) und vermittelt seitdem die Botschaft, dass auch ein normaler Körper liebenswert ist. Hier geht es zu ihrem Instagram-Profil.

Sarina Nowak: Sie war vor Jahren bei Germanys Next Topmodel dabei und hatte (damals super schlank) große Probleme damit, sich selbst so zu akzeptieren, wie sie eben ist. Mittlerweile ist sie ein bekanntes Curvy-Topmodel und glücklich mit ihrer Figur. Über diesen Prozess hat sie ein Buch geschrieben. Ich lese es gerade erst, kann es daher noch nicht empfehlen, habe aber nur Gutes über dieses Buch gehört. Sie ist übrigens super sportlich, ernährt sich gesund und ist in jeder Hinsicht ein tolles Vorbild dafür, dass gesund nicht immer gleich schlank bedeutet.

Dietland: Das ist eine Amazon Originals Serie, die ich erst vor kurzem entdeckt habe. Die Hauptperson ist eine übergewichtige Frau, die in ihrem ganzen Leben alles daran gesetzt hat, um nun endlich dünn zu sein. In dieser teilweise verstörenden Serie wird nicht nur das Thema Schlankheitswahn, sondern auch andere verrückte Aspekte des Lebens einer Frau heutzutage besprochen, was zeigt, wie verrückt unsere Welt doch teilweise ist.

Embrace: Das ist ein ganz toller Film, über das Thema Körperbewusstsein und warum so viele Frauen ihren Körper hassen, EGAL welche Figur sie haben. Schau dir hier unbedingt einmal den Trailer an. Ähnlich ist der Film I feel pretty. Ein ganz toller Film, um dir die Augen zu öffnen, dass es total egal ist, welche Figur du hast.

Es ist wichtig, dass du einen gesunden Körper hast, mit dem du viele Dinge erleben kannst.

Natürlich ist es einfacher, sich (wie alle) über den eigenen Körper zu beschweren und aber probier einmal aus, wie es sich anfühlt, wenn du dich einfach akzeptierst und einen Sch*** darauf gibst, wie viel du gerade wiegst.

…und falls du es heute noch nicht gehört hast: Du schaust toll aus!

Warum muss man eigentlich dünn sein? Ist dünn werden schnell das ultimative Ziel oder geht es um ein gesundes Körperbewusstsein? Dünn Figur oder doch lieber gesund leben? Vorher nachher abnehmen entspricht nicht immer der Realität. Body positivity Sprüche sind unglaublich wichtig für ein gesundes Leben.
#bodypositivity #realität #lachfoodies #selbstliebe

2018-10-22T13:59:25+00:00

Schreibe einen Kommentar