Pistazien-Kokos-Käsekuchen (Low Carb)

  • Pistazien-Kokos-Käsekuchen

Dieser Kuchen nimmt ein wenig mehr Zeit als unsere üblichen Rezepte in Anspruch, aber die Arbeit wird sich lohnen. 😉

Pistazien-Kokos-Käsekuchen

Pistazien-Kokos-Käsekuchen

Folgt uns auf Facebook für die neuesten Rezepte:

Zutaten:

Der Boden:

50 g Pistazien, geröstet, ungesalzen
100 g gemahlene Haselnüsse
150 g Kokosraspeln
60 g gemahlene Mandeln
100 g Butter, geschmolzen
Die Cremefüllung:
400 g Frischkäse (Der Sahnige)
250 g Quark, 20%
3 TL Kokoscreme
1 EL Kokosraspeln
1 Ei
2 Messerspitzen Stevia (pur, Pulver‘)
Vanille, Pistazien für die Dekoration


Zubereitung des Pistazien-Kokos-Käsekuchens:

Zu Beginn heizen wir den Ofen auf 160° Ober-/ Unterhitze vor und geben Backpapier in die Springform. Einfetten der Form ist bei diesem Rezept nicht notwendig.

Die Pistazien sind gehackt schwierig zu bekommen, daher haben wir bei diesem Rezept ganze genommen und diese in einer Kaffeemühle‘ bzw. mit einem Messer kleingehackt.

Nun vermengen wir alle Zutaten für den Teig und kneten diese gründlich mit den Händen durch. Desto länger, desto geschmeidiger wird der Teig. Anschließend wird der Teig in die Springform gegeben und am Rand so weit wie möglich hochgezogen. Da dieser sehr bröselig ist braucht es etwas Geduld und Übung, aber nicht aufgeben. 😉

Der Teig kommt nun für 8 Min. in den Backofen. Ist er fertig wird er kurz zum Abkühlen raus genommen. Den Ofen anlassen, wir brauchen ihn gleich noch einmal.

Nun widmen wir uns der Füllung: Dafür geben wir wieder alle Zutaten in eine Rührschüssel. Für die Vanille verwende ich diese Mühle. Dann alles gut mit einer Gabel verrühren, aber auch nicht zu lange, da sonst die Konsistenz kaputt geht.

Nun kommt die Füllung in die Springform und auf den vorgebackenen Teig. Dieser kommt erneut für etwa 30 Min. in den Backofen.

Zum Schluss muss der Kuchen noch abkühlen und für 2 Stunden in den Kühlschrank, damit er fest wird.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Pistazien-Kokos-Käsekuchen

Pistazien-Kokos-Käsekuchen

Pistazien-Kokos-Käsekuchen

Pistazien-Kokos-Käsekuchen

Folgt uns auf Facebook für die neuesten Rezepte:




Nährwertangaben:

Insgesamt: 58 g Kohlenhydrate, 395 g Fett, 127 g Eiweiße, kcal: 4282

Pro Stück (Bei 16 Stücken): 4 g Kohlenhydrate, 25 g Fett, 8 g Eiweiße, kcal: 268

(Alle Angaben ohne Gewähr)


2017-03-17T15:07:40+00:00

8 Kommentare

  1. Esmarald 24. Februar 2015 at 10:10- Antworten

    Hi,die sieht sehr verlockend aus.Wo bekomme ich kokoscreme her?
    Lg

    • LaCHFoodies 24. Februar 2015 at 10:14- Antworten

      Kokoscreme gibt es in Dosen im Supermarkt. Manchmal steht auch Kokosmilch drauf, jedoch ist meist die Hälfte sehr fest.

      Liebe Grüße 🙂

      • Esmaralda 24. Februar 2015 at 10:43- Antworten

        Danke,dann will ich doch gleich mal einkaufen..und hoffe dazu das die gemahlene Haselnüsse wieder im Egal sind..die sind ja leider sehr rar momentan 🙁
        Ps: Ich danke Euch im Übrigen für diese super Seite..Ihr seid klasse und mit Euch ist mein Low Carb Leben ein echter Genuss… Weiter soooooo!!!

        • LaCHFoodies 24. Februar 2015 at 10:52- Antworten

          Das freut uns aber! 😀 Vielen Dank dafür. 😉
          (Der Nussgeschmack kommt nicht so stark raus, daher kannst du auch gemahlene Mandeln nehmen, die bekommt man ja meist noch eher als Haselnüsse.)

  2. Anja 28. März 2015 at 21:55- Antworten

    Hallo,
    welchen Durchmesser habt Ihr denn für die Springform gewählt ? Sieht verdammt lecker aus !! 😀

    • Lachfoodies.de 28. März 2015 at 22:02- Antworten

      Hallo Anja, vielen Dank. 🙂 Er war auch unheimlich lecker… 😀
      Wir haben eine 26 cm Springform verwendet.

  3. Anja 28. März 2015 at 22:05- Antworten

    Danke für die schnelle Antwort ! 🙂 Dann werde ich mal mit einer 18 oder 20cm Form und der Hälfte „testen“ 🙂

    • Lachfoodies.de 28. März 2015 at 22:09- Antworten

      Viel Spaß! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons