Zitronen Muffins mit Glasur – Glutenfrei und Low Carb

Heute gibt es unsere Gute-Laune-Muffins! Um genauer zu sein, Zitronenmuffins. Wir lieben Zitronen! Dieser frische Duft der einem sofort nach dem Aufschneiden in die Nase steigt ist so köstlich und verführerisch, dass wir nie genug davon bekommen. Aber damit es richtig gut wird, muss natürlich auch ein Zitronenguss auf unsere Muffins, natürlich ohne Zucker. Geht das??! Bestimmt! Herausforderung angenommen!

DSCF9142Zitronen Muffins 3

Folge uns auf Facebook und bekomme immer die neuesten Rezepte

Drucken

Zitronen Muffins mit Glasur - Glutenfrei und Low Carb

Gericht Dessert, Kuchen, Snack, Süßes
Ernährung glutenfrei, Low Carb
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 12 Muffins
Autor lachfoodies.de

Zutaten

Teig

Zitronensaftfüllung

  • Saft von zwei Zitronen
  • 4 Msp. Stevia

Zitronenguss

  • 75 g Kokosfett
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Ei
  • 4 Msp. Stevia

Anleitung

  1. Mascarpone, Eier, Stevia, Mandeln, Mohn, Zitronensaft und Backpulver in eine Rührschüssel geben und gut vermengen.
  2. Den Teig nun in Muffinförmchen geben und für 30 Min. bei 180° Ober-/ Unterhitze in den Backofen geben.
  3. Während die Muffins im Ofen backen, bereiten wir die Zitronensaftfüllung und die Fettglasur vor Für die Füllung einfach den Saft der beiden Zitronen in einem kleinem Topf erwärmen und mit Stevia süßen. Die fertig gebackenen Muffins lassen wir etwas abkühlen, holen sie noch warm aus den Förmchen und stechen mit einer Gabel viele kleine Löcher rein. (Nur auf der Oberseite 😉 )
  4. Mit einem Löffel verteilen wir den vorbereiteten, gesüßten Zitronensaft über den Muffins. Die angestochenen Muffins saugen den Saft relativ gut auf und bekommen so einen richtig zitronigen Kick.
  5. Nun kommt der letzte Schritt: Wir verpassen den Muffins eine hübsche Fettglasur. Dafür schmelzen wir das Kokosfett, schlagen das Ei schaumig und süßen es mit Stevia. Lasst das Kokosfett nicht zu heiß werden, es schmilzt auch relativ schnell bei niedrigen Temperaturen.
  6. Das geschmolzene Fett gießen wir ganz langsam in die Eimasse und machen das gleiche anschließend auch mit dem Zitronensaft. Dabei rühren wir ständig weiter, sodass eine einheitliche Masse entsteht.
  7. Nun ist Timing wichtig. Je nachdem bei welcher Temperatur ihr das Kokosfett geschmolzen habt, ist die Fettglasur mehr oder weniger fest. Evtl. müsst ihr sie etwas abkühlen lassen (aber nicht zu stark, sonst wird sie leicht klumpig). Wenn die Glasur die gewünschte Konsistenz erreicht hat, verteilen wir sie auf den Muffins. Nur noch kurz fest werden lassen und wir sind fertig.
  8. Viel Spass beim Nachbacken 🙂

Verwendete Produkte:

Steviapulver, ohne Zusatzstoffe‘

Steviatabletten‘

Muffinförmchen von GU‘ (Besonders praktisch, da Silikonförmchen keinen Müll verursachen und ganz einfach in die Spülmaschine gestellt werden können.)

Mörser‘

Low Carb Zitronenmuffins

Low Carb Zitronenmuffins

Noch ein kleiner Tipp: Wer es noch zitroniger mag, sollte einfach etwas Zitronenschale abreiben und in die Glasur mischen. Das macht auch optisch einiges her. 🙂

Schnelle Zitruspresse Feinreibe

 

Folge uns auf Facebook und bekomme immer die neuesten Rezepte

Low Carb Gemüsenudeln Kochbuch Backbuch Salzig Süss

2017-03-17T15:07:49+00:00 23. Oktober 2014|

2 Kommentare

  1. Sandra 7. November 2014 at 13:28- Antworten

    Weißt du in etwa, wie viele Blätter der Stevia-Pflanze man nehmen kann anstelle der Tabletten?
    Viele Grüße, Sandra

    • LaCHFoodies 7. November 2014 at 13:32- Antworten

      Hallo Sandra,

      nein, dass weiß ich nicht, wenn ich es aber herausfinde gebe ich dir Bescheid. Vermutlich nur einen sehr kleinen Teil, da ja auch die Tabletten mit anderen Mitteln gestreckt werden.

      Liebe Grüße

      Deine Lachfoodies

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons