Warmer Low Carb Porridge | Low Carb Haferbrei | Foodblogger München

In vielen Filmen, essen die weiblichen Hauptpersonen immer eine Schale Müsli oder sie kochen sich eine Portion Porridge (Haferbrei). Vielleicht kommt es daher, dass ich das auch immer machen wollte. Leider habe ich eine Hafer-Allergie und mit Dinkelflocken hat das nie besonders gut funktioniert. Damit es ein schön matschiger Brei wird, müssen die Flocken sehr fein sein und leicht aufweichen. Deswegen habe ich mein Obst mit Dinkelflocken meist mit einem Becker Joghurt gegessen – was aber auch sehr lecker war.

Vor kurzem haben wir das Buch Paleo für Faule entdeckt und was sehe ich, als ich das Buch aufgeschlagen habe?

Du darfst raten…

Ein Rezept für Low Carb Porridge! Daran hatten wir noch gar nicht gedacht. Man kann ganz einfach aus einer Mischung von Leinsamen und gemahlenen Mandeln einen super leckeren, heißen Frühstücksbrei zaubern. Mir schmeckt er sogar noch besser, als der Haferbrei, den ich vor langer Zeit einmal probiert hatte (da ich ihn nicht vertragen habe, ging es mir danach allerdings auch nicht besonders gut, vielleicht beeinflusst das meine Meinung).

Für den (oder das?) Low Carb Porridge gibst du Kokosmilch und Wasser in einen kleinen Kochtopf. Für die Kokosmilch haben wir die aus der Dose verwendet, die du in der Asia-Ecke im Supermarkt findest. Am besten schüttelst du die Dose vorher. Meist setzt sich der cremige Teil oben ab und man möchte sowohl etwas von der Flüssigkeit, als auch von der Creme.

Dann werden Leinsamen, gemahlene Mandeln und einige weitere Zutaten dazu gegeben. Abgesehen von den Leinsamen und Mandeln könnt ihr alles beliebig austauschen oder ergänzen. Zum Schluss haben wir einige gefrorene Himbeeren und Schoko-Drops von Xucker dazu gegeben. Das ist eine tolle Kombination, denn der Low Carb Porridge ist heiß, die Beeren sind aber eiskalt und die Schokolade schmilzt – hmmm…

Warmer Low Carb Porridge

Warmer Low Carb Porridge

Auch Porridge kannst du in der Low Carb Variante essen. Hier findest du ein himmlisches Rezept für Porridge ohne Zucker, ohne Gluten.
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 8 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Gericht: Dessert, Frühstück, Süßes
Merkmal: glutenfrei, low carb
Portionen: 2 Portionen
Autor: lachfoodies.de

Zutaten

Zubereitung

  • Kokosmilch und Wasser in einem kleinen Topf erhitzen.
  • Leinsamen, Mandeln, Chiasamen, Stevia und Salz dazugeben und alles unter rühren aufkochen.
  • Anschließend 6-8 Min. weiterköcheln lassen.
  • Den fertigen Low Carb Porridge auf 2 Schüsseln verteilen.
  • Himbeeren, Zimt und Schokolade darüber geben und genießen.

Nährwertangaben

Portion: 1Portion | Kalorien: 420kcal | Kohlenhydrate: 3g | Eiweiß: 14g | Fett: 35g
Du hast das Rezept ausprobiert?Verlinke @lachfoodies oder tagge #lachfoodies!

 

Jetzt hätte ich fast vergessen dir noch mehr von dem Buch Paleo für Faule zu erzählen. Neben dem Low Carb Porridge gibt es viele weitere sehr leckere Rezepte, wie z.B. Gulasch, Spargelsalat oder ein Curry. Alle Rezepte sind leicht und schnell zubereitet (wie der Titel schon ahnen lässt). Gelegentlich wird Honig oder Ahornsirup verwendet. Wenn du das einfach durch Erythrit oder Stevia ersetzt, ist es ein Low Carb Koch- und Backbuch.

Hast du Fragen oder gefällt dir das Rezept besonders gut? Dann lass uns das in den Kommentaren wissen.

Warmer Low Carb Porridge | Low Carb Haferbrei | Foodblogger München