Ist Low Carb erotisch?

  • Erotic Food Lachfoodies

Unser Ausflug in die erotische Küche

Wir haben einen Ausflug in die Welt der erotischen Küche gemacht und so einiges erlebt. Was es bedeutet, erotisch zu kochen und wie „Low Carbig“ es dabei zugehen kann, berichten wir euch natürlich gerne.

Lachfoodies

Wir haben einen Gutschein von mydays geschenkt bekommen und wollten damit natürlich etwas spannendes erleben. Ziemlich schnell war klar, worauf es hinauslaufen wird: Erotic Food, ein erotischer Kochkurs in Nürnberg. Schon bei der Buchung waren wir gespannt, was uns wohl erwarten würde. Und nach der Ankunft am Veranstaltungsort (einem top ausgestatteten Küchenstudio) war klar, dass wir uns das richtige Erlebnis ausgesucht hatten.

Nachtisch Erotic Food

Den Nachtisch zuerst zubereiten 😉

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde mit den übrigen Kursteilnehmern, einigen einführenden Worten des Kursleiters Gert und seiner Frau Elke und natürlich einem leckeren Aperitif, driftete die Atmosphäre schnell in eine entspannte Richtung ab. Gleich zu Beginn erfuhren wir einiges über die anregenden Wirkungen verschiedener Lebensmittel und ihrem Einsatz in der Küche. Dabei konnte man gleich auch einige handwerkliche Kniffe aufschnappen. Danach ging es an die Planung des Menüs.

Erdbeer-Tomaten-Chili Salat

Erdbeer-Tomaten-Chili Salat

Das erotische Menü

Nein, die Speisen, die wir dort zubereitet haben waren nicht durchgehend Low Carb, aber wie wir schon vorher vermutet hatten auch nicht sonderlich kohlenhydratreich. Man könnte sogar sagen, dass die zubereiteten Mahlzeiten eher kohlenhydratarm waren. Denn statt Pizza, Pasta oder mehligen Nachspeisen gab es Meeresfrüchte, Fleisch und etwas Obst. Konzentrierte Kohlenhydrate? Fehlanzeige! Ihr seht also: erotische Verführung kommt ganz gut ohne Kohlenhydrate aus. 😉

Erotic Food Feigen

Feigen

In diesem Zusammenhang fällt mir ein Satz aus Cate Shanahans Buch Deep Nutrition ein: Sie schreibt sinngemäß an einer Stelle, dass die Chancen jemanden mit einer selbstgemachten, sahnigen Eiscreme zu verführen, weitaus höher sind als mit Nudeln oder einer Brotzeit. Und das alleine wegen der unterschiedlich wertvollen Nährstoffe. Das Menü dieses erotischen Kochkurses passte recht gut zu diesen Überlegungen. Wir mussten uns also nicht zu viele Kohlenhydrate an diesem Abend antun, wenn es doch etwas mehr waren als üblich.

Gambas mit Zitronenbutter

Zitronenbutter bitte!

Auf dem Menü fanden sich einige leckere Speisen: Ein Erdbeer-Chili Salat, Muscheln, Gambas, perfekt auf den Punkt gebratene Schweinelende und schokoliertes Obst zum Nachtisch. Unglaublich lecker und vor allem wunderbar präsentiert. Denn wenn es um die kulinarische Kunst der Verführung geht, isst das Auge noch mehr mit als üblich.

Erotic Food Schweinelende

Erotic Food Schweinelende

Erotisch kochen

Gemeinsam mit den anderen Teilnehmern und unter der Anleitung von Gert und Elke haben wir nicht nur geschmackliche sondern auch optische Highlights gesetzt. Dabei blieb auch die Zeit, das zubereitete Essen gebührlich zu genießen. Denn obwohl es reichlich zu tun und zu entdecken gab, kam niemals Stress auf. Und so klang der Abend nach über vier Stunden in gemütlicher Runde aus.

Erotic Food - Muscheln

Erotic Food – Muscheln

Wir hatten sehr viel Spaß bei diesem Kurs und nehmen als Fazit mit, dass verführerisches und gesundes Essen sehr nah beieinander liegen. Dies ist sicherlich alles andere als ein Zufall. Und um auf die Überschrift zurückzukommen: Ja, Low Carb ist definitiv erotisch! 😉

Liebe Grüße von euren Lachfoodies,

Andrej


2017-03-17T15:07:40+00:00

2 Kommentare

  1. GesundBlog 20. Januar 2015 at 11:03- Antworten

    Das sieht ja super lecker aus. Werde mir den Kurs wohl auch mit meiner Freundin gönnen. ^^

    • LaCHFoodies 20. Januar 2015 at 13:47- Antworten

      Das ist eine sehr gute Idee, es war ein super schöner Abend. 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons