Warum nicht einfach ein gesundes Picknick veranstalten, statt Essen zu gehen?

Ich persönlich liebe Picknicks. Man kann sich eine vielzahl guter Snacks mitnehmen, man kann das gute Wetter genießen und hat keinerlei Stress bezüglich anderer Restaurantgäste oder einem gestressten Kellner.

Warum also nicht die Picknickdecke ausrollen und es sich dort gemütlich machen, wo es gerade schön ist. Hier in München bedeutet das für uns, einen gemütlichen Platz an der Isar zu suchen oder zum nächstgelegenen See zu fahren.

Bevor wir in das Thema einsteigen, noch ein kleiner Einblick in die Münchner Kultur (falls du einmal vor Ort bist): In München darfst du deine eigene Brotzeit mit in den Biergarten nehmen. Nur Getränke müssen vor Ort gekauft werden. Das nutzen die Münchner auch liebend gerne. So wird das gemütliche Picknick auch manchmal in einen gemütlichen Biergarten verlegt.

Was du für ein entspanntes, gesundes Picknick brauchst

Schlemmen, Spaß haben, die Natur genießen. Das sind die Punkte, die ein Picknick zu etwas Besonderem machen. Zudem spart ihr euch ein paar Euro, wenn ihr euch das Essen selbst mitnehmt. Win win.

Die richtige Picknick-Grundausstattung

Das Equipment für ein Picknick sollte leicht und platzsparend sein. Dennoch solltet ihr alles zur Verfügung haben, was ihr für euren entspannten Ausflug in die Natur benötigt.

Sitzgelegenheit. Damit ihr keinen nassen Popo bekommt, bietet sich eine Decke mit Isolierung an. So gibt es extra Picknickdecken, die auf der Oberfläche weich, unterhalb jedoch mit Plastik, o.ä. abgedeckt werden. Manche dieser Decken isolieren sogar recht gut.

Kühltasche. Gerade für die warme Jahreszeit wichtig, damit Getränke, Käse und andere Snacks frisch bleiben. Damit du keine große Kühltruhe durch die Gegend tragen musst, kannst du eine leichte Kühltasche verwenden, in die du vorab gefrorene Kühlakkus hinein legst. Mein all-time Favorit ist die Kühltasche von alfi. Wenn du sie nicht mehr benötigst, kannst du sie zusammenlegen oder anderweitig verwenden.

Lunchboxen. Die dürfen bei einem Picknick auf keinen Fall fehlen. Egal, was du zum Essen mitnimmst. Für das ein oder andere Rezept brauchst du Lunchboxen. Wichtig ist, dass diese wasserdicht sind, damit nichts ausläuft.

Hier kannst du dich für klassische Modelle entscheiden. Es gibt aber auch tolle Kombi-Boxen für Salate, Snacks & Co:

Geschirr und Besteck. Je nachdem, was du zum Essen vorbereitest, brauchst du Teller, Gläser und Besteck. Dafür kannst du einfaches Plastikgeschirr verwenden oder dich nach leichtem Campinggeschirr aus Metall umschauen.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele weitere Gadgets, aber für den Anfang bist du mit diesem Equipment bestens ausgestattet. Statt einem unförmigen Picknickkorb kannst du einen Wanderrucksack verwenden.

Gesunde Rezepte und Snacks für ein ausgiebiges Picknick

Hier findest du eine Auswahl gesunder Rezepte (glutenfrei, meist low carb), die du wunderbar vorbereiten und zum Picknick mitbringen kannst.

Picknicktaugliche Salate:

Falls du Salate erst vor Ort anrichten möchtest, kannst du das Dressing in einem separaten Gefäß, bzw. in einer Salatbox mitnehmen. Nicht nur für das Picknick, auch sonst für ein gesundes Mittagessen unterwegs sehr praktisch.

Gesunde Picknickrezepte zum Vorbereiten:



Gesunde Knabbereien für das Picknick

Himmlisches Dessert für das Picknick:

Was darf sonst noch nicht fehlen? Fingerfood!

Bei einem Picknick kann es schon einmal passieren, dass man die Zeit vergisst und daraus ein ausgiebiges Tagesevent wird. Mit den richtigen Snacks, könnt ihr den ganzen Tag auf der Picknickwiese verbringen.

Hier einige Ideen, was du als Fingerfood für das Picknick einpacken kannst:

  • Gewaschene Äpfel, Weintrauben, Erdbeeren oder Birnen
  • Vorgeschnittene Melonen-Schnitzer
  • Schokoladen-Erdbeeren (denk an die Kühltasche)
  • Gurken-, Paprika- oder Karotten-Stifte, sowie unterschiedliche Dips
  • Cocktailtomaten
  • Nüsse
  • Käsewürfel und kleine Mozzarella Bällchen
  • Gekochte Eier
  • Oliven

Damit du vor Ort nicht mehr mit dem Essen beschäftigt bist, schneide alle Zutaten am besten schon zuhause. Dann kannst du vor Ort abschalten und genießen.

Was darf bei deinem Picknick nicht fehlen? Schreib es unten in die Kommentare.

Tipps für ein gesundes Picknick + Rezepte