Kohlenhydratverkatert ins neue Jahr – Neustart in eine gesunde Ernährung

  • Weihnachtsplätzchen

Der Kohlenhydrat-Kater

Vielleicht geht es euch ähnlich. Zu Weihnachten und auch bereits in der Vorweihnachtszeit gab es das ein oder andere Schokoladenstückchen, Plätzchen oder auch einen leckeren Punsch und nun fühlt ihr euch total „Kohlenhydratverkatert“.

Es ist nun also höchste Zeit sich wieder zu erholen und auf eine Wohlfühlernährung umzustellen. Ist das bei euch auch Low Carb, dann ist dieser Beitrag wie für euch gemacht. 😉

Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsplätzchen

Problem:

Durch den Kohlenhydrateverzehr treten Symptome auf, wie bspw.:

Kopfschmerzen (Das kann unterschiedliche Ursachen haben. Habt ihr am Vortag mehr Kohlenhydrate als sonst gegessen, dann liegt das meist am fehlenden Wasser. Euer Körper braucht dadurch mehr Wasser als sonst und meist trinkt man zu wenig. Zum anderen ist es bei einigen Menschen so, dass sie Kopfschmerzen, teilweise sogar starke Migräne, durch einen zu hohen Zuckerkonsum bekommen.)

Heißhunger (Denkt an die nun starken Schwankungen des Blutzuckerspiegels.)

Hautprobleme (Unreinheiten, Neurodermitis, etc.)

Bauchschmerzen

U.v.m. (Was sind für euch typische Symptome? Lasst es uns in den Kommentaren wissen, denn geteiltes Leid ist halbes Leid. 🙂 )

Weihnachtsgans

Weihnachtsgans


 

 

Ziel:

Satt und zufrieden bis zur nächsten Mahlzeit. Zurück bzw. weiter zum Wohlfühlgewicht. Das „Ich fühl mich rundum gesund“ Gefühl zurückbekommen. Keine schlechte Laune mehr wegen Unwohlsein.

Weihnachtsgans

Weihnachtsgans

 

Zurück zu einer Low Carb – Wohlfühl – Ernährung:

Um den Körper wieder auf eine Low Carb Ernährung einzustellen, bedeutet das in erster Linie die Umstellungsphase durchzuziehen. Je nachdem wie lange ihr schon dabei seid fällt euch diese leichter/ schwerer bzw. dauert dies 1-2 Tage oder auch Wochen. Wir ernähren uns seit gut 1,5 Jahren Low Carb, da dauert die Umstellung dann nur noch 1-2 Tage. Das erste Mal hat es bei mir allerdings eine knappe Woche gedauert bis ich mich wohlgefühlt habe.

Die Symptome können sein:

– Kopfschmerzen

– Schwindelgefühl

– Kraftlosigkeit

– u.ä.

Diese Symptome sind ganz normal. Werden sie allerdings zu stark, solltet ihr euch ein wenig langsamer an Low Carb gewöhnen. Also nicht von einem Tag auf den anderen von 200g KH/ Tag auf 10g KH/ Tag umstellen, sondern gewöhnt euch Schritt für Schritt an die neue (bzw. alte) Ernährung.

Die wichtigsten Punkte bei der Umstellung sind:

– Genug trinken.

– Ausreichend Bewegung. (Dadurch baut ihr euren vorhandenen Kohlenhydratspeicher ab und euer Körper gewöhnt sich langsam daran Fett zu verbrennen.)

– Ausreichend (Low Carb) essen. (Fallen die Kohlenhydrate weg, bleibt nur noch Fett als Energieträger übrig. Esst immer ausreichend, bis ihr euch satt fühlt. Warum gerade Fett wichtig ist findet ihr in diesem Beitrag.)

Weihnachtspätzchen

Weihnachtspätzchen

 

Fazit:

Durch viel Zucker und andere kohlenhydrathaltige Köstlichkeiten kann man sich ziemlich mies fühlen. Man kann diesem Kater jedoch entgehen, indem man sich wieder Low Carb ernährt. Zwar gibt es eine kurze Umstellungsphase, jedoch ist der Gedanke an das Ziel eine wahre Motivation. Leckere Rezepte findet ihr hier. Eine Übersicht über eine gesunde Low Carb High Fat Ernährung findet ihr hier. Geht es euch ähnlich? Lasst es uns in den Kommentaren wissen, den gemeinsam ist es viel leichter. 🙂


2017-03-17T15:07:42+00:00

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons