Die Fünf Größten Irrtümer über LCHF

  • Irrtümer über LCHF Low Carb ohne Kohlenhydrate Vorurteile

Ständig müssen wir uns fragen lassen, wie wir nur so viel Fett essen können, ob das denn gesund ist und wie früh wir sterben werden. Außerdem würden uns so viele wichtige Nährstoffe fehlen! Wir können da natürlich nur schmunzeln! Hier kommt unsere ultimative Top 5  der größten LCHF Irrtümer und unsere liebsten Antworten darauf.

Irrtümer über LCHF Low Carb ohne Kohlenhydrate Vorurteile

1. Low Carb schließt die wichtigsten Nährstoffquellen aus

In einer LCHF Ernährung verzichtet man auf Nahrungsmittel mit hohem Kohlenhydrategehalt. Dazu gehören auch Lebensmittel, die für viele ein Hauptbestandteil ihrer bisherigen Ernährung waren. Brot, Nudeln und andere Weizenmehlprodukte aber auch Fertigprodukte mit künstlich zugesetztem Zucker sind die ersten Nahrungsmittel, die aus dem täglichen Speiseplan fliegen.

Sicher, wir haben uns an sie gewöhnt. Diese Kohlenhydratebomben bringen schnelle Befriedigung beim Essen und gehen sofort ins Blut. Aber leider hält der Zustand nur kurz an und bald ist man wieder hungrig. Die meisten problematischen Lebensmittel sind eigentlich nur leere Kalorien und enthalten wenig andere Nährstoffe.

Die wenigen Nährstoffe, die in Brot, Nudeln und anderen Weizenprodukten enthalten sind, bekommt man in viel größerem Umfang durch tierische Produkte und Gemüse.

2. Niemand weiß, ob LCHF langfristig gesund ist

136908_web_R_by_Ulla Trampert_pixelio.de

Foto: Ulla Trampert / pixelio

Natürlich könnte man an dieser Stelle auf wissenschaftliche Studien verweisen, die die Auswirkungen von LCHF über Jahre hinweg untersucht haben. Aber einem echten Kritiker ist keine Studie lang genug. Aber was ist mit Menschen, die sich schon seit Generationen LCHF ernähren? Ja, die gibt es, ganze Völker sogar! Die Inuiten und die Masaii beispielsweise kennen Brot und Weizenprodukte gar nicht und erfreuen sich bester Gesundheit, obwohl sie in einer menschenfeindlichen Umgebung leben. Die großen gesundheitlichen Vorteile traditioneller Ernährung beschreibt auch Cate Shanahan in ihrem Buch Deep Nutrition und zeigt dabei auch den Zusammenhang zwischen Ernährung, Gesundheit und Schönheit.

In seiner Entwicklungsgeschichte konnte der Mensch gut auf überflüssige Kohlenhydrate verzichten, das ist uns langfristig genug!

 

3. LCHF verursacht Ketose, das ist gefährlich!

Moment mal, ganz langsam. Zunächst einmal muss man ganz streng zwischen Ketoazidose und Ketose unterscheiden.

Ketoazidose kann bei Diabetikern bei akutem Insulinmangel auftreten und ist tatsächlich gefährlich. Aber erfreulicherweise führt LCHF da gar nicht hin! 🙂

LCHF führt zu Ketose, wenn man die Aufnahme von Kohlenhydraten stark genug reduziert. (unter 50g /Tag) Ketose bedeutet, dass der Körper seine Energie im Moment vorwiegend aus Fett bezieht. Zuvor wurde dazu das Fett von der Leber in Keton-Körper umgewandelt.

Ketose ist also ein gesundheitlich völlig unbedenklicher Zustand, der anzeigt, dass euer Körper gerade Fett als Energiequelle nutzt. Herzlichen Glückwunsch, ihr verbrennt Fett!

Die 5 groessten Irrtuemer low carb high fat vorurteile

4. Aber das Gehirn braucht doch Kohlenhydrate!

Einige behaupten, dass man die Kohlenhydratezufuhr gar nicht reduzieren darf, weil das Gehirn auf Glukose als Energielieferant zurückgreift. Fast jeder kennt das Hungertief und das Gefühl, dass das Gehirn einfach langsamer funktioniert als sonst. Was passiert also, wenn man auf Kohlenhydrate verzichtet? Ganz einfach: unser Gehirn nutzt einfach aus Fett hergestellte Ketonkörper als Energiequelle. Und falls einige Teile unseres Gehirnes doch Glukose benötigen, stellt der Körper eben einfach welche her. Dieser Prozess heißt Gluconeogenese.

Nach einer kurzen Umgewöhnungszeit funktioniert das sogar so gut, dass man gar keine Hungertief mehr bekommt. Das bedeutet auch, dass viele kein Mittagstief mehr verspüren.

Unser Gehirn kann also nicht nur sehr gut ohne Kohlenhydrate aus der Nahrung auskommen, die meisten Menschen fühlen sich sogar viel wohler.

5. LCHF setzt auf gesättigte Fette und führt zu Herzerkrankungen

Noch vor einiger Zeit schien es unumstößlich, dass gesättigte Fette in der Nahrung zu Herz- und Gefäßerkrankungen führen. Inzwischen wurde das jedoch durch zahlreiche wissenschaftlich Studien widerlegt! Während das weltberühmte TIME Magazine 1984 noch die Angst vor Eiern, Butter und Cholesterin verbreitete, titelt das Magazin im Juni 2014 das Gegenteil und rehabilitiert die gesättigten Fette!

Der angebliche Zusammenhang zwischen gesättigten Fetten und Herzerkrankungen ist längst wissenschaftlich entkräftet. Gesättigte Fette sind natürlicher und gesünder als industriell konzentrierte Kohlenhydrate!

Fazit

An dieser Stelle gehen den meisten LCHF-Gegnern die Argumente aus, aber das ist uns Recht, wir wollen ja gar nicht streiten. 🙂

Was bekommt ihr zu hören? Wir sind auf eure Kommentare gespannt!


2017-03-17T15:07:54+00:00

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons