Herbstliche Spinat-Muffins (Low Carb)

  • Herbstliche Low Carb Spinat-Muffins ohne Mehl glutenfrei

Herbstliche Low Carb Spinat-Muffins ohne Mehl glutenfrei

Dieser Beitrag wird von ASA Selection gesponsert | Werbung

Springe zum Rezept

Ihr Lieben, heute gibt es den ersten herbstlichen Beitrag auf unserem Blog. Saftige Spinatmuffins (Low Carb) mit Käse, Ei, Sonnenblumenkernen und anderen Gewürzen die aus den kleinen Gebäckstücken eine echte Mahlzeit zaubern.

Angerichtet auf den wunderschönen Produkten von ASA Selection, zauberst du dir damit einen richtig gemütlichen Sonntag. Kurz bevor ich gerade beschlossen habe, etwas zu backen, habe ich noch darüber nachgedacht, ob es verkehrt ist, schon Anfang September die Heizung anzustellen. Eigentlich ist es schließlich noch ein wenig früh.

Statt der Heizung habe ich mich dann für dicke Kuschelsocken, einen gemütlichen Pulli und frisch gebackenen Muffins entschieden. Im Nachhinein die richtige Entscheidung, denn so gemütlich wie heute war es schon lange nicht mehr.

Also stelle dich für 10 Min. in die Küche, rühre diese salzigen Low Carb Muffins zusammen und mach es dir dann mit einer großen Tasse Tee und einem guten Buch auf der Couch gemütlich.

Diese vegetarischen Low Carb Rezepte musst du einmal ausprobieren:

Herbstliche Low Carb Spinat-Muffins ohne Mehl glutenfrei

Herbstliche Low Carb Spinat-Muffins ohne Mehl glutenfrei

Diese kleinen Muffins helfen dir dabei, wenn du dich auch unterwegs oder im Büro gesund ernähren möchtest. Sie machen dich nachhaltig satt, da sie ausreichend Ballaststoffe enthaltenHerbstliche Low Carb Spinat-Muffins ohne Mehl glutenfrei und schmecken dabei gar nicht so gesund, wie sie klingen. – Meine Lieblingskombination.

Gebacken haben wir diese Muffins in unglaublich schönen Muffin-Förmchen von ASA Selection. Sie sind schlicht, etwas größer als normale Muffins, wodurch man problemlos große Muffins, bzw. schon fast kleine Kuchen backen kann. Servierst du deine Backwerke in diesen Förmchen oder z.B. auf einer Tortenplatte mit Glasglocke, werden deine Gäste bereits optisch hin und weg sein.

Für das Rezept brätst du zuerst Zwiebeln glasig und kochst den Spinat (wir haben TK Spinat verwendet). Anschließend vermischt du alles mit Quark, Eiern, Feta, Salz, Pfeffer, Muskat und Kokosmehl in einer großen Schüssel. Nachdem der Teig in den Förmchen ist, garnierst du die Muffins mit Käse, Sonnenblumenkernen oder einem halben, gekochten Ei. Ganz nach Belieben.

Dann kommen die Muffins in den Ofen. Nach ca. 30 Min. sind deine kleinen Low Carb Spinat-Muffins bereits fertig und können sofort oder in den kommenden Tagen aufgegessen werden. Das genaue Rezept findest du wie immer ganz unten im Beitrag.

Herbstliche Low Carb Spinat-Muffins ohne Mehl glutenfrei

Herbstliche Low Carb Spinat-Muffins ohne Mehl glutenfrei

Herbstliche Low Carb Spinat-Muffins ohne Mehl glutenfrei

Herbstliche Low Carb Spinat-Muffins ohne Mehl glutenfrei
Drucken

Herbstliche Spinat-Muffins (Low Carb)

Leckere Spinat-Muffins ohne Mehl für zuhause oder unterwegs. Einmal gebacken, halten sie sich 2-3 Tage und können daher problemlos in den kommenden Tagen mit ins Büro genommen werden.

Gericht Beilage, Hauptgericht, Vegetarisch
Ernährung glutenfrei, Low Carb
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 6 Muffins (groß)
Kalorien p. Portion 235 kcal
Autor Lachfoodies.de

Zutaten

  • 250 g Spinat gehackt, tk
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 3 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Quark 20%
  • 100 g Feta zerbröselt
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Muskat
  • 70 g Kokosmehl
  • 1 EL Kokosöl
  • 30 g Emmentaler
  • 2-3 gekochte Eier optional
  • 6 Muffinförmchen z.B. ASA Selection

Anleitung

  1. Zwiebeln fein hacken und mit Knoblauch und Kokosöl glasig braten.

    Spinat in einem Kochtopf auftauen und kurz köcheln lassen.

  2. In einer Schüssel Eier, Quark, Feta (zerbröselt) und Sonnenblumenkerne verrühren.

    Anschließend Zwiebel, Knoblauch und Spinat unterrühren.

  3. Kokosmehl nach und nach dazugeben und ebenfalls unterrüren.

    Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

  4. Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und nach Belieben:

    - ein halbes, gekochtes Ei darauf legen.

    - Emmentaler darüber geben.

    - mit Sonnenblumenkernen garnieren.

  5. Für ca. 30 Min. bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze backen, abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Hinweis

  • Die Menge bezieht sich auf 6 große Muffinförmchen (oder 9 "normale" Muffinförmchen).
  • In diesem Fall kann das Kokosmehl auch durch gleiche Teile Mandelmehl ersetzt werden.
  • Die Nährwertangaben beziehen sich auf Muffins, die kein Extra-Ei obendrauf haben.
Nährwertangaben
Herbstliche Spinat-Muffins (Low Carb)
Amount Per Serving (1 Muffin)
Calories 235 Calories from Fat 126
% Daily Value*
Total Fat 14g 22%
Total Carbohydrates 5g 2%
Protein 13g 26%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Danke an ASA Selection, die diesen Beitrag gesponsert haben.


2017-09-09T17:24:23+00:00

3 Kommentare

  1. Sandra 24. September 2017 at 18:47- Antworten

    Von der Form erkennt man aber nicht mehr viel. Für das Rezept tut es auch ein normales Muffinblech für nen Zehner.

    • Lachfoodies.de 24. September 2017 at 20:46- Antworten

      Hi Sandra,
      nicht alle Muffins auf den Bildern sind aus diesen Förmchen (wir haben nur 4 Prozellan-Förmchen und den Rest in Silikonförmchen gebacken). Ich finde die Porzelanförmchen allerdings um einiges praktischer, da sie sich leichter reinigen lassen und die Muffins eine knusprige „Schale“ bekommen. 🙂 Diese Förmchen sind also etwas für alle, die langfristig hochwertige, praktische Förmchen suchen. 🙂
      LG, Julia

  2. Poli 5. Oktober 2017 at 8:49- Antworten

    Ihr gebt euch hier aber richtig Mühe mit einem Nutrition Feld und so vielen coolen Bildern zu den Rezepten. Echt gut. Außerdem liebe ich Spinat 🙂

    Ich besuche euch nun regelmässig 🙂

    Grüße Poli

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons