Bist du auf der Such nach Tipps, wie du einfach gesünder leben kannst?

Dann bist du hier genau richtig. Es gibt viele Wege, wie du jeden Tag ein kleines bisschen gesünder gestalten und schließlich gesünder leben kannst. Hier findest du einige der besten Tipps, um dieses Jahr deinen Lifestyle auf ein neues Level zu heben.

Darüber zu sprechen, wie man einfach gesund lebt, ist eines meiner absoluten Lieblingsthemen. Es gibt mittlerweile so viele Ratgeber, Diäten und Ernährungsprogramme, dass dieses intuitive Thema scheinbar unfassbar kompliziert ist.

Aber keine Sorge. Es sind oft die kleinen Veränderungen, mit denen wir viel bewirken können. Es muss keine lange Fastenkur sein, du musst auch nicht radikal auf alles verzichten, was dir Spaß macht. Ganz im Gegenteil. Ich zeige dir gleich einige Tipps und Tricks, die mit denen du deinen gesunden Lifestyle ganz nebenbei auf- oder ausbaust.

Es gibt viele Gründe, warum du auf der Suche nach Tipps für ein gesünderes Leben bist:

  • Du möchtest besser schlafen.
  • Die Kilos sollen purzeln oder du möchtest zunehmen.
  • Deine Haut soll reiner werden.
  • Du möchtest leistungsfähiger werden.
  • Du möchtest fit und stark sein.

Vielleicht hast du auch anderweitige gesundheitliche Beschwerden, die dir sagen, dass du dein Leben gesünder gestalten könntest.

Was es auch ist: Du möchtest deinen Wohlfühllifestyle finden, mit dem du dich fit, gesund und glücklich fühlst. Genau dafür findest du in diesem Beitrag 17 Tipps für einen gesünderen Lifestyle.

Weitere Beiträge, die dich auf dem Weg zu einem gesunden Lifestyle unterstützen:

Tipps gesünder leben

Hier sind 17 Tipps für deinen gesünderen Lifestyle

#1 Social Media Aufräumaktion

Bevor wir zu den praktischen Ernährungstipps kommen, starten wir mal mit all den tollen Social Media Plattformen dort draußen. Das sind alles Netzwerke, in denen wir inspirierende Menschen treffen, wertvolle Tipps aufschnappen und himmlische Rezepte entdecken können.

Doch all diese Vorteile, können sich auch negativ auf deine Gesundheit und dein Wohlbefinden auswirken. So viele wertvolle Inhalte es dort gibt, so viele irreführende und ungesunde Tipps findest du auch in diesen Netzwerken.

Daher lohnt es sich gelegentlich all die Inhalte auszublenden, die dich in irgendeiner Art negativ beeinflussen oder unter Druck setzen.

Hier einige gängige Beispiele, worauf du in Zukunft verzichten kannst:

  • Shakes, Abnehm-Tees und andere vermeintlich gesunde Gadgets.
  • Accounts und Persönlichkeiten, mit denen du dich vergleichst und dich dadurch schlecht fühlst.
  • Inhalte, bei denen es nur um Kalorien oder Punkte geht.

Tipp: Auf fast allen sozialen Netzwerken kannst du Accounts entfolgen, diese stummschalten oder angeben, dass du nicht interessiert bist.

 

#2 Statt Cheat, lieber Gourmet Days einführen

Meine Teilnehmer in Einfach Zuckerfrei kennen das schon. Ich halte nichts von klassischen Cheat Days. Also den Tagen, an denen man all den Mist isst, denn man sich in den vergangenen Tagen verkniffen hat. Nicht, wegen dem Essen, was du an diesen Tagen isst. Sondern, weil sie dich davon abhalten, ein gesundes Gleichgewicht zu entwickeln.

Viele von uns haben von klein auf gelernt, Lebensmittel in gut und böse zu unterteilen. Genau das unterstützen diese Cheat Days. Kein Mensch isst an einem Cheat Day einen Salat. An genanntem Tag gibt es Chips, Pizza, Pasta, Donuts, u.v.m. Nicht unbedingt weil wir Lust darauf haben, sondern weil wir die Gelegenheit dazu haben.

Als ich aufgehört habe, meine Lebensmittel bestimmten Tagen zuzuordnen, sondern ein gesundes Gleichgewicht zu entwickeln, war ich ganz überrascht. Plötzlich haben mir all diese bisher verbotenen Lebensmittel gar nicht mehr geschmeckt. Statt Chips habe ich einen selbstgemachten Kartoffelauflauf bevorzugt. Statt Gumibärchen einen saftigen Karottenkuchen.

Damit kommen wir zu den Gourmet Days: Nimm dir an einem Tag in der Woche vor, ganz besonders frische, besondere Lebensmittel zu kaufen. Damit kochst du dir eine himmlisch leckere Mahlzeit.

Das könnte sein:

  • Ein besonders hochwertiges Stück Fleisch.
  • Bio Obst und Gemüse vom Bauernmarkt.
  • Spezialzutaten aus ausländischen Supermärkten.
  • Gerichte, die besonders viel Zeit in Anspruch nehmen.

Falls du keine Zeit hast, um dir groß Gedanken für eine besondere Mahlzeit zu machen, könntest du auf Kochboxen zurückgreifen. Tolle Erfahrungen habe ich mit den kreativen Kochboxen von Marley Spoon gemacht (mit dem Gutscheincode AB3NIOV10W bekommst du aktuell 30€ Rabatt). Du bekommst Rezept und alle Zutaten bequem nach Hause geliefert.

Zelebriere das Essen und gewinne deine Freude an gutem Essen zurück.

 

#3 Stehe morgens etwas früher auf

Dein körperliches Wohlbefinden ist eng mit deinem mentalen Wohlbefinden verknüpft. Deswegen ist es unglaublich wertvoll, wenn du dir morgens etwas Zeit für dich nimmst. Zeit, in der du dich auf deine Ziele fokussierst, Dankbarkeitsübungen durchführst, aktiv atmest, Sport machst oder Ärgernisse der vergangenen Tage aufs Papier und damit aus der Welt schaffst.

Nachdem ich den 5 Uhr Club gelesen habe, stehe ich mittlerweile jeden Morgen um 5 Uhr auf. Ich habe mir eine feste Morgenroutine angewöhnt, die mich dabei unterstützt, tagsüber mein bestes Ich zu sein. Nicht nur das. Ich bin dadurch sehr viel ausgeglichener, glücklicher und erreiche meine Ziele schneller.

Ich bin immer noch fasziniert davon, wie sehr uns ein bewusster Start in den Tag unterstützen kann.

 

#4 Frische und gesunde Lebensmittel

Es ist so viel leichter, gesund zu kochen, wenn die Lebensmittel schon zuhause im Kühlschrank auf uns warten. Das verhindert, dass du dir unterwegs Fast Food To go oder eine Tiefkühlpizza mitnimmst. Schließlich hast du die Lebensmittel schon zuhause und es wäre doch schade, wenn sie verderben.

Deswegen kaufe einmal die Woche gesund ein. All das Junk Food kannst du dabei links liegen lassen. Aus den Augen, aus dem Sinn.

Falls du einmal keine Zeit hast, frisch und gesund einzukaufen oder dich dieser Einkauf stresst, greife auf das Lieferangebot zahlreicher Online-Supermärkte zurück. Diese gibt es mittlerweile in immer mehr Städten in Deutschland.

Wir haben bisher die besten Erfahrungen mit dem Lieferdienst von Rewe gemacht. Klick hier und schau gleich einmal, ob Rewe auch zu dir liefert.

 

#5 Plane die Mahlzeiten im Voraus

Das sind 10-30 Minuten pro Woche, die deine Ernährung auf ein ganz neues Level heben. Nicht nur das. Du sparst dir damit auch wertvolle Zeit unter der Woche, wenn du abends nur noch kochen musst. Kochen, ohne groß darüber nachzudenken, was du denn eigentlich kochen könntest und ob du alle Zutaten zur Verfügung hast.

Ich setze mich gerne einmal pro Woche, meist am Wochenende hin und plane zumindest die warmen Mahlzeiten der Woche. Wir halten uns nicht immer strikt an den Plan, aber er ist eine große Erleichterung, wenn man gesund essen möchte. Ganz besonders abends, nach einem harten Arbeitstag und keinerlei Willenskraft.

Damit dir das ganze noch mehr Spaß macht, gibt es fertige Meal Planer. Das sind Kalender, die du ausfüllen und in der Küche aufhängen kannst:

Tipp: Denk bei deiner Planung auch daran, wie viel Zeit du am jeweiligen Wochentag zum Kochen zur Verfügung hast.

 

#6 Gesunde Snacks vorbereiten

Erkennst du das Muster bereits? Wenn man sich gesünder ernähren möchte, spielt Vorbereitung eine wichtige Rolle.

Sobald du weißt, dass du an einem Tag keine vernünftigen Snacks bekommen wirst, kannst du dich prima darauf vorbereiten. Nimm dir selbst etwas mit. Dafür eignen sich Obst, Gemüse oder Nüsse sehr gut.

Du kannst dir aber auch etwas mehr Zeit nehmen und dir gesunde Snacks backen. Mein Favorit sind diese Chia-Kekse mit Kräutern.

 

#7 Brain Dumping in eine Notiz-App

Was ist stressiger, als gleichzeitig 1000 Ideen, Aufgaben, u.v.m. im Kopf zu haben?

Genau aus diesem Grund, schreibe ich all meine Ideen und Todos, die mir nebenbei einfallen in eine Notiz-App. Brain Dumping. Das ist eigentlich eine Methode, bei der man sich bewusst Zeit nimmt und alle Gedanken aufschreibt, die einem rund um ein bestimmtes Thema in den Sinn kommen.

Ich nutze das gerne, um auch im Verlauf eines Tages, all die ablenkenden Gedanken loszuwerden, das Stress-Level herunterzufahren und mich besser zu konzentrieren.

Die Aufgaben sind dadurch notiert und werden nicht vergessen. Das beruhigt mich und reduziert den Stress, den wir uns manchmal gerne selbst machen.

Dafür kannst du im Grunde jede Notiz App nutzen. Ich verwende aktuell Keep von Google.

 

#8 Weniger Zucker essen

Zucker ist eines der Lebensmittel, von denen wir heutzutage viel zu viel essen. Selbst dann, wenn du gar keine Süßigkeiten isst. Er steckt in nahezu allen industriell verarbeiteten Lebensmitteln.

Warum ist das wichtig? Der hohe Zuckerkonsum wird als Ursache zahlreicher Krankheiten gesehen.

Schon die Reduktion des Zuckerkonsums kann sich erheblich auf deine Gesundheit auswirken. Dafür musst du dich noch nicht einmal Low Carb ernähren.

Um dich auf dem Weg raus aus dem Zuckerkreislauf zu begleiten, habe ich einen 28 Tage Onlinekurs entwickelt: Einfach Zuckerfrei – In 28 Tagen raus aus dem Zuckerkreislauf und zurück zu einer einfachen, gesunden Ernährung.

Das ist ein Kurs, in dem du 28 Tage lang theoretisches Know-How, praktische Tipps und Tipps für dein Mindset bekommst. So dass du nach den 28 Tagen (zurück) zu deiner Wohlfühlernährung findest.

Das Feedback der Teilnehmer ist großartig, schau dir den Kurs gerne einmal an.

 

#9 Konzentriere dich auf das, was dir gut tut

Deine Freundin schwärmt von Sojabohnen, doch du bekommst davon nur Bauchweh? Höre auf dich und deinen Körper. Du erkennst intuitiv, was dir gut tut und von was du die Finger lassen solltest.

Sobald du (wieder) gelernt hast, deinem Körper zu vertrauen und Körpersignale richtig zu deuten, eröffnet sich eine ganz neue Beziehung zur gesunden Ernährung. Plötzlich hast du einen soliden Kompass, der dir sagt, was dir gut tut und was nicht.

Bei vielen meiner bisherigen Kursteilnehmer, war das wiederum ganz eng mit dem Abnehmen verknüpft.

Trau dich und vertraue häufiger mal darauf, auf was dein Körper Lust hat, bzw. was er gerade nicht mag.

Hier findest du einen Mini-Kurs zur intuitiven Ernährung.

 

#10 …nur 20 Minuten. Bewege dich jeden Tag.

Bewegung ist so wichtig für uns. Wir sind nicht dafür gemacht, den ganzen Tag am Schreibtisch zu sitzen. Bewege dich jeden Tag ein bisschen. Das kann ein Spaziergang sein. Das kann aber auch eine kleine Session Sport sein.

Mittlerweile gibt es großartige Angebote unterschiedlichster Online-Fitnessstudios. Mein Favorit ist Gymondo. Sie bieten unglaublich viele Workouts für alle Level an. Zudem gibt es tolle 30 Tage Challenges, die motivieren dran zu bleiben.

Hier siehst du eine Übersicht aller Programme von Yoga, über Tanzen, bis hin zu Boxen oder Mindfulness. Ist etwas passendes für dich dabei?

Online-Fitnessstudios sind deshalb so wertvoll, weil die du die Übungen auch mal kurz in den Alltag einbauen kannst. Du musst dafür nicht einige Stunden im Fitnessstudio vor Ort einplanen.

Du kannst mit Kleinigkeiten viel erreichen.

 

#11 Meditierend zu weniger Stress

Stress versetzt deinen Körper in Alarmbereitschaft. Eine wichtige Funktion, um zu überleben. Doch wir Menschen sind heutzutage so oft gestresst, dass sich unser Körper nicht erholen kann.

Dauer-Stress macht krank. Woher das kommt? Dafür gibt es ganz viele unterschiedliche Gründe. Doch eines kann ich dir mit auf den Weg geben: Stress entsteht in dir. Du kannst beeinflussen, wie sehr du dich stressen lässt.

Aus diesem Grund meditiere ich jeden Morgen einige Minuten. Eine wertvolle Zeit, um ganz ruhig zu werden, die Gedanken zu beruhigen und mich auf das zu konzentrieren, was mir wirklich wichtig ist.

Nach einer Meditations-Session sind viele Probleme gar nicht mehr so dramatisch, wie sie im ersten Moment erschienen.

 

#12 Vor lauter Kalorienzählen nicht den Blick für das Wesentliche verlieren

Wusstest du, dass Kalorien gar nicht so viel darüber aussagen, wie gesund oder ungesund jemand lebt?

Du kannst viele Kalorien essen, dennoch hungrig sein und ungesund leben.

Du kannst aber auch wenige Kalorien essen, satt und gesund sein.

Lass dich von dieser kleinen Zahl nicht aus der Ruhe bringen. Es gibt so viele andere Werte, auf die du dich konzentrieren kannst, um zu sehen, ob du dich gesund ernährst.

Hier findest du einen Beitrag mit 7 Dingen, die wichtiger sind, als Kalorien.

 

#13 Mehr Wasser trinken

Der Klassiker. Wasser ist unglaublich wichtig, damit wir gut funktionieren.

Den größten Aha-Moment haben viele Menschen, wenn sie einmal Kaffee durch ausreichend Wasser ersetzen. Durch eine ausreichende Wasserversorgung kann auch dein Gehirn besser arbeiten. Zudem funktioniert die Sauerstoffversorgung im Körper besser.

Das merkst du daran, dass du wacher und leistungsfähiger bist. Probiere das einmal aus.

Ich habe mir vor einigen Monaten diese Glasflasche mit Neoprenhülle bestellt. Sie umfasst einen Liter, lässt sich heiß, aber auch kalt befüllen und ist ideal, um immer etwas zum Trinken dabei zu haben.

 

#14 Eine zusätzliche Portion Gemüse am Tag

Hast du schon einmal davon gehört, dass du unglaublich viel erreichen kannst, wenn du jeden Tag nur eine Kleinigkeit veränderst?

Ich glaube, es war Gary Vee, der einmal gesagt hat: Die meisten Menschen überschätzen, was sie in einem Jahr schaffen können und unterschätzen, was sie in 10 Jahren erreichen können.

So auch mit der Gesundheit und gesunder Ernährung.

Iss jeden Tag eine kleine, zusätzliche Portion Gemüse.

Das kann eine Tomate zum Frühstück sein. Ein paar Karotten als Vormittagssnack. Ein paar Pilze zum Mittagessen oder der Blumenkohl, den du unter das Abendessen mischt.

Das sind Kleinigkeiten, die viel verändern können.

 

#15 Nimm dir dein Essen für unterwegs mit

Das ist nicht nur gut für deine Gesundheit, sondern schont auch deinen Geldbeutel. Nimm dir etwas vernünftiges zum Essen mit, wenn es unterwegs nur Snacks geben wird.

Es gibt mittlerweile so tolle Lunch-Boxen für jede Gelegenheit.

Hier einige Highlights:

Hier einige Rezepte, die sich gut für unterwegs eignen:

 

#16 Keine Bildschirme vor dem Schlafen gehen

Viele Menschen, mich damals eingeschlossen, denken, dass sie zu wenig Schlaf bekommen. Doch tatsächlich ist nicht (nur) die Dauer des Schlafes entscheidend. Die Qualität deines Schlafs macht den großen Unterschied.

Damit du morgens erholt in einen neuen Tag startest, achte darauf, dass du vor dem Schlafengehen keine Bildschirme mehr verwendest. Statt Smartphone oder TV kannst du ein Buch lesen oder ein Hörbuch hören.

Ich habe mir aus diesem Grund vor kurzem einen klassischen Wecker besorgt. So habe ich keinen Grund mehr, das Smartphone neben dem Bett aufzuladen.

Tipp: Du suchst etwas, um abends ruhiger und müde zu werden? Dieser Tee ist großartig.

 

#17 Jeden Tag ein Stückchen Ingwer

Den Abschluss macht der gute, alte Ingwer. Schon mein Opa hat sich jeden Tag ein Stückchen Ingwer auf dem Brot versteckt.

Ingwer ist Gold wert, wenn du rund um das Jahr gesund bleiben möchtest.

Bei uns gibt es Ingwer morgens meist frisch gepresst in Selleriesaft. Du kannst ihn aber auch mit etwas Wasser in einen Mixer geben oder ihn pur essen.

 

Welcher der Tipps für ein gesünderes Leben hat dir am besten gefallen? Gibt es etwas, das du übernehmen möchtest? Hast du weitere Tipps? Teile sie gerne in den Kommentaren.

17 einfache Tipps, um sofort gesünder zu leben