Bei diesen Low Carb Produkten kannst du sparen?

  • Bei diesen Low Carb Produkten kannst du sparen?

Was uns zu Beginn bei Low Carb abgeschreckt hat, waren die vielen Spezialprodukte. Alle waren relativ hochpreisig und mussten extra bestellt werden. Wenn es Nussmehl, Süßstoffe oder unterschiedlichste Öle im Laden gibt, dann haben sie meist eine relativ schlechte Qualität oder sind sehr teuer. Es wäre doch toll, wenn man dabei ein bisschen sparen könnte.

Geht es dir genauso?

Das muss gar nicht sein. Auch wenn es viel Spaß macht mit vielen neuen Produkten zu experimentieren, kann man die meisten Rezepte auch ohne Spezialzutaten kreieren und dabei ein bisschen sparen. Wir haben in unserem ersten Low Carb Jahr gar keine Spezialprodukte verwendet.

Moment, das stimmt gar nicht.

Pures Stevia-Pulver haben wir schon nach einigen Monaten verwendet. Wir backen einfach zu gerne.

Gehen wir daher mal zusammen Schritt für Schritt durch die wichtigsten Low Carb Produktkategorien und schauen uns einmal an, wo man sparen kann und wie man ein Spezialprodukt durch ein handelsübliches Produkt ersetzen kann.

Übrigens, in Zukunft (bzw. seit diesem Rezept) schreiben wir unter jedes Rezept mögliche Alternativen zu den Spezialprodukten. Alle Produkte, über die wir im Folgenden sprechen, findest du auch im Lachfoodies Shop.

Low Carb Süßungsmittel

Ich weiß noch, wie wir in unseren ersten Low Carb Monaten komplett auf Süßes verzichtet haben und plötzlich der Quark oder die Milch das Süßeste in unserer Ernährung war. Eigentlich geht es uns darum zurück zu einer möglichst natürlichen Ernährung zu kommen. Das bedeutet, wenn du Lust auf etwas Süßes hast isst du ab und zu Obst. Das wird dir plötzlich super süß vorkommen, wenn du sonst keine Süßungsmittel mehr isst. Alleine um diese Erfahrung zu machen, lohnt es sich auf Süßes zu verzichten.

Doch du kennst uns ja, mittlerweile backen wir immer mal wieder mit ein bisschen Stevia oder Erythrit. Zwei Süßungsmittel die kaum Kalorien oder Kohlenhydrate enthalten. Stevia entsteht aus der Steviapflanze. Wie Erythrit entsteht kannst du hier nachlesen.

Von Stevia braucht man nur sehr wenig. Wichtig ist es, dass du nicht irgendein Stevia Produkt im Supermarkt kaufst, sondern darauf achtest, dass du pures Stevia kaufst. Das bekommt man am besten online. Wir haben uns damals eine Dose gekauft, die wir heute noch verwenden. In diesem Video erzähle ich dir mehr davon.

Fazit: Stevia süßt und ist dabei sehr sparsam.

Erythrit ist dem weißen Haushaltszucker viel ähnlicher. Es hat eine ähnliche Konsistenz und man kann es in unterschiedlichsten Formen kaufen (z.B. in Puderform). Mit Erythrit kann man viele normale Rezepte 1:1 nachbacken.

Fazit: Das ist sehr praktisch, aber man braucht auch mehr davon.

Eines der beiden Produkte reicht auf jeden Fall aus. Während Erythrit meist Zuckerähnlichere Eigenschaften hat, kannst du mit Stevia eher Geld sparen, da du weniger Produkt brauchst. Das Austauschverhältnis schaut so aus:

1 gehäufter EL Erythrit = 1 Msp. Stevia

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, kannst du ein Mischprodukt kaufen. In vielen Stevia Produkten ist auch Erythrit dabei. Je nach Mischverhältnis kannst du hier mit der Süß-Intensität experimentieren.

Nussmehl

Was der Unterschied zwischen gemahlenen Nüssen und Nussmehlen ist, erfährst du in diesem Beitrag.

Generell kannst du ein Nussmehl durch gemahlene Nüsse ersetzen. Gemahlene Nüsse sind weniger fein und viel fettiger als ein Nussmehl. Das Ersetzen funktioniert daher sehr gut, wenn du die Menge 1:1 ersetzt und dafür auf zusätzliches Fett verzichtest. Auch schadet es nicht noch etwas zum Zusammenkleben des Teigs hinzuzufügen (s. nächsten Absatz). Aber der Teig wird dann nicht so fein, wie im Original.

Auch kannst du Nussmehle untereinander austauschen. Es schmecken nicht alle Nussmehle gleich, aber die Konsistenz ist meist sehr ähnlich. Am besten kann man Mehle gegenseitig ersetzen, die einen ähnlichen Ballaststoffanteil haben. Zum Beispiel: Hanfmehl (je nach Anbieter) und Leinmehl. Mandelmehl und Traubenkern- oder Haselnussmehl. Walnuss- und Kürbiskernmehl. So kannst du an der Auswahl der unterschiedlichen Mehle definitiv sparen.

Grundsätzlich bist du für jedes Rezept gewappnet, wenn du Mandelmehl verwendest. Andere Mehle sind manchmal ein bisschen herb im Geschmack (z.B. Leinmehl). Diese Sorten mischt du am besten mit gemahlenen Nüssen, dann wird der Geschmack ein wenig entschärft.

Nussmehle haben einen mehr oder weniger hohen Ballaststoffgehalt. Also viel dazu trinken, sonst gibt es Bauchweh.

Verdickungsmittel

Bei der High Carb Ernährung rührt man Mehl oder Mondamin unter die Sauce, damit sie dicker wird. Bei Low Carb nimmt man dafür Flohsamenschalenpulver, Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl.

Es gibt dafür viele unterschiedliche Produkte. Während die Nussmehle die Sauce ähnlich wie Mondamin verdicken, bewirkt Flohsamenschalenpulver eine eher gliebrigere feste Masse. Das eignet sich besonders gut für Pudding oder feste Flüssigkeiten.

Auch hier gilt, eines der Produkte reich vollkommen aus. Bei Verdickungsmitteln merkst du schon beim Einrühren schnell, ob du noch mehr Produkt brauchst. Wenn du dir also bei der Menge unsicher bist, dann rühre nach und nach kleine Portionen (1/2 TL) ein und warte kurz ab, bevor du noch eine Portion unterrührst.

Alternativ zu allen Spezialprodukten kannst du bei einem Teigrezept auch mehr Ei oder Quark verwenden und dir dadurch ein Spezialprodukt sparen. Die Verdickungsmittel dienen hier dazu den Teig zusammenzuhalten. Das macht ein Ei auch sehr gut. Meist kannst du dafür die Flüssigkeit der anderen Produkte reduzieren.

Hier findest du unsere Low Carb Lieblingsprodukte


2017-04-06T12:58:51+00:00

73 Kommentare

  1. Mar Whey 3. August 2016 at 12:59- Antworten

    Toller Artikel, gut geschrieben und nicht zu lang. Gerne mehr davon.

  2. Madeleine Timme 3. August 2016 at 14:13- Antworten

    Oh wie toll *.* eine klasse Idee. Kokosöl und Co dürfen bei mir bei keinem Frühstück fehlen und auch zum Braten ist es toll. Kakaonibs wollte ich schon immer mal testen, genau wie Matcha, aber aufgrund der Kosten hab ich mich bisher noch nicht ran getraut… vielleicht hab ich ja Glück 🙂 liebe grüße an euch und dankeschön für die stets tollen Rezepte hier <3

  3. Benjamin Timme 3. August 2016 at 14:17- Antworten

    Und weil ich so gern alles aufesse, was meine Liebste in der Küche zaubert, möchte ich sie gern bei dem Gewinnspiel unterstützen. – Ben

  4. Irmina Lövenichd 3. August 2016 at 19:05- Antworten

    vielen dank für eure Seite ist immer sehr informativ

  5. Annika M. 3. August 2016 at 19:08- Antworten

    Ein toller Beitrag von euch. 🙂 (Aber ich lese euch eh sehr gerne.)

    Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen. <3

    • Lachfoodies.de 5. August 2016 at 20:15- Antworten

      Liebe Annika M., herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für dein Feedback! 🙂
      Melde dich bitte bei uns mit deiner Adresse, damit sich dein Gewinn schon bald auf den Weg zu dir machen kann.
      LG Julia

  6. Gunes 3. August 2016 at 19:10- Antworten

    Wow super gewinnspiel da nehme ich gerne teil

  7. Jutta Kellner 3. August 2016 at 19:15- Antworten

    Danke für die Infos und Tipps! Alternativprodukte sind immer gut, weil man die meisten Spezialprodukte nicht im normalen Supermarkt bekommt und ich entscheide oft spontan was ich koche oder backe 🙂

  8. Anke 3. August 2016 at 19:22- Antworten

    Wieder mal ein toller Artikel, ich bin oft auf eurer Seite. Wenn ich gewinnen würde wäre das der 1. Gewinn meines Lebens

  9. Jana 3. August 2016 at 19:39- Antworten

    Eine tolle Seite!

  10. Nicole 3. August 2016 at 19:43- Antworten

    Sehr schön alles erklärt. Würde mich über den Gewinn sehr freuen. Kokosöl benutze ich schon länger, die anderen Sachen habe ich leider noch nicht ausprobiert, aber das wäre ja denn die Gelegenheit

  11. Inga 3. August 2016 at 19:47- Antworten

    Vielen Dank für den Artikel! Mir fiel es ebenfalls schwer, günstige Alternativen zu finden und dann habe ich viel experimentiert – leider nicht immer mit Erfolg :o)
    Ich nutze nun nur noch gemahlene Mandeln statt Mandelmehl, ist einfach günstiger und hat bisher (im Gegensatz zu anderen Experimenten) immer geklappt.

    Ich verfolge Eure Artikel sehr gerne, macht weiter so! Und ja, natürlich würde ich mich auch über den Gewinn freuen 😉
    Grüße aus Bonn
    Inga

  12. Alexandra 3. August 2016 at 19:49- Antworten

    Ich bin noch Low Carb Neuling und ernähre mich seit ca. 5 Monaten Low Carb. Backen ist für mich immer noch eine Herausforderung. Artikel wie dieser sind sehr hilfreich. Danke.

  13. Sandra 3. August 2016 at 20:17- Antworten

    Ein sehr hilfreicher Artikel super geschrieben Danke

  14. Daniela Lechner 3. August 2016 at 20:18- Antworten

    Klasse Artikel sehr informativ. Da wird man neugierig und würde gerne die Ernährung umstellen und die Produkte testen

  15. Jasmin Pfeiffer 3. August 2016 at 20:23- Antworten

    Ich bin begeistert von eurer Seite und werde gerne teilnehmen, da ich auch noch sehr neu bin was Low Carb angeht, hoffe ich natürlich zu gewinnen!
    Einen schönen Abend noch und viel Glück den anderen Teilnehmern!
    LG Jasmin

  16. Julia 3. August 2016 at 20:35- Antworten

    Wieder ein weiterer toller Artikel. Macht weiter so! Finde es sehr gut, dass ihr jetzt immer Alternativprodukte bei den Rezepten mit angebt. Vielen Dank für diesen tollen Blog

    • Lachfoodies.de 5. August 2016 at 20:07- Antworten

      Liebe Julia, herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für dein Feedback! 🙂
      Melde dich bitte bei uns mit deiner Adresse, damit sich dein Gewinn schon bald auf den Weg zu dir machen kann.
      LG Julia

  17. Katja Felix 3. August 2016 at 20:39- Antworten

    Sehr interessanter Artikel! Ich möchte gerne am Gewinnspiel teilnehmen.
    Liebe Grüße, Katja Felix

  18. Hatice 3. August 2016 at 20:39- Antworten

    Wow! Eine tolle Aktion und ich liebe Kokosnuss sooooo sehr! Freue mich mega dass ich an diesem Gewinnspiel teilnehmen kann. Großartiger Artikel übrigens.

  19. Stella 3. August 2016 at 20:42- Antworten

    Das Kokosöl möchte ich unbedingt mal ausprobieren

  20. Sarah Lintner 3. August 2016 at 20:49- Antworten

    Interssanter Artikel 🙂 ich bin auch immer noch sehr abgeschreckt von den vielen Spezialprodukten und vorallem von den Preisen. Passt leider nicht immer in mein Studentenbudget 😀 vielleicht hab ich ja bei eurem Gewinnspiel Glück 🙂

  21. Antonia 3. August 2016 at 20:53- Antworten

    Kokosoel kann man immer gebrauchen!

  22. Tina Eichhorn 3. August 2016 at 20:59- Antworten

    Hallo Ihr Lieben.
    Wie toll von euch das mit uns zu teilen. Und vorallem klingt es auch sehr intressant wir sind noch nicht so lange LowCarb Anhänger aber ich kanns mir anders gar nicht mehr vorstellen.. Ich hatte bisher nur was von KokosÖl gehört, das andere kannte ich bisher nicht. Danke auch für die tollen Infos. Macht weiter so !!!

    LG Tina

  23. Cao 3. August 2016 at 21:14- Antworten

    Super Artikel und tolles Gewinnspiel *_*
    Danke ^2 😀

  24. Isabel 3. August 2016 at 21:16- Antworten

    Super Beitrag, Kurz und übersichtlich und dementsprechend endlich etwas was man sich auch so merken kann 🙂

  25. Evelyn 3. August 2016 at 21:19- Antworten

    Ich liebe Kokos! Danke für die super Informationen. Wieder was dazu erfahren. Danke. LG Evi

  26. Juliane Rau 3. August 2016 at 21:20- Antworten

    Ich lese sehr gerne euern Block und hab schon einige Rezepte nachgebastelt ..sehr lecker 🙂 …würde mich auch sehr über dem Gewinn freuen 🙂

  27. Rebecca 3. August 2016 at 21:23- Antworten

    Sehr spannender und informativer Beitrag 🙂

  28. Christiane 3. August 2016 at 21:24- Antworten

    Hallo Ihr lieben Lachfoodies, Ich habe mittlerweile schon ganz viele Eurer Rezepte nachgebacken und nachgekocht – und ich muss sagen – wirklich klasse… Mir hat Eure Seite und haben Eure Rezepte geholfen, meinen Mann dabei zu unterstützen, seinen Langzeitzuckerspiegel wieder unter Kontrolle zu bekommen und nicht hungern zu müssen. Vielen Dank dafür! Und mittlerweile haben wir auch beide so einiges an Gewicht verloren – ohne den üblichen Bumerang-Effekt. Bitte bleibt uns noch lange mit Eurer Kreativität und der Liebe zu dem, was Ihr hier schreibt und backt und kocht, erhalten!
    Viele Grüße aus der Nähe von Bonn – Christiane

  29. Nathalie 3. August 2016 at 21:25- Antworten

    Super Tipps und ein super Gewinnspiel! Da versuche ich doch gerne mein Glück

  30. Manu 3. August 2016 at 21:52- Antworten

    Sehr interessant, es gibt noch so viel zu lernen!

  31. Nina 3. August 2016 at 22:15- Antworten

    Hallo. Lese euren Blog nun schon eine weile und bin nach wie vor begeistert. Ich komme sehr gut klar mit LOw carb, bin aber gleichzeitig eine kleine backfee;) bei euren Rezepten ist immer was passendes dabei, ob süß oder herzhaft.
    Sollte ich das Glück haben das Paket zu gewinnen würde ich gerne eine Kreation aus allen im Paket enthaltenen Produkten zubereiten , so als kleine Herausforderung;)
    Ich drück mir mal alle meine Daumen

  32. Birgit 3. August 2016 at 22:15- Antworten

    Kurz und informativ, wer mehr wissen möchte… dem Link folgen. So mag ich informiert werden.
    Lachfoodies gehört für mich zu den besten LC-Food-Blogs! Ich habe schon einige Rezepte ausprobiert und war immer vom Ergebnis überzeugt, meine Waage übrigens auch 😉
    Danke, LG Birgit

  33. Sandra 3. August 2016 at 22:42- Antworten

    Danke! Habe schon einiges von euerer Seite ausprobiert!
    Wie immer: Super!!!

    An Matcha hab ich mich bisher noch nicht rangewagt, hauptsächlich wegen dem Preis…

    Grüsse
    Sandra

  34. Juliane 3. August 2016 at 22:47- Antworten

    Hab euch jetzt erst entdeckt.
    Tolle Info’s, tolle Rezepte. 🙂

  35. Christina 3. August 2016 at 23:53- Antworten

    Ich finde, dass man gar nicht so viele Spezialzutaten braucht. Ich habe am Anfang so viel gekauft und vieles steht jetzt ungenutzt im Schrank… Auf Mandel-, Kokosmehl, Xylit und Kokosöl will ich aber nicht mehr verzichten!

  36. Nancy 4. August 2016 at 6:09- Antworten

    Super Tipps!Danke !!!

  37. Laura 4. August 2016 at 6:41- Antworten

    ich bin völlig neu im lowcarb himmel und orientiere mich noch. der artikel hilft mir super und ich würde mich total freuen, so eine starterbox zu bekommen.

  38. Birgit 4. August 2016 at 7:00- Antworten

    Huhu,
    Matcha mag ich schon lange mal probieren… Und da ich meine High-Carb Urlaubspfunde auch unbedingt schnell wieder loswerden möchte, hüpfe ich doch mit Anlauf ins Lostöpfchen….
    Liebe Grüße,
    Birgit

  39. Kerstin Baden 4. August 2016 at 10:26- Antworten

    Hallo, bin ein „Frischling“ was Low Carb angeht und habe prombt den 1. Fehler gemacht, falsches Stevia 🙁 Vielen Danke für den lehrreichen Beitrag!!! Bestelle mal gleich den Xucker und das richtige Stevia. Macht weiter so.
    Liebe Grüße
    Kerstin

  40. Jasmin 4. August 2016 at 11:41- Antworten

    Oh wie schön 🙂 Das ist ein tolles Gewinnspiel, denn ich liebäugel schön länger mit den Nibs und Matcha! 🙂
    Liebe Grüße
    Jasmin

  41. Chani 4. August 2016 at 11:42- Antworten

    Danke für den tollen gut zusammenfassenden Artikel!
    Sehr gerne würde ich nach diesen Infos nun die Produkte ausprobieren. 🙂

  42. Franziska 4. August 2016 at 11:44- Antworten

    Sehr informativer Artikel! Gerade am Anfang der Ernährungsumstellung ist es sehr schwer die verschiedenen Produkte unterscheiden zu können! Danke für eure Seite! Lg Franziska

  43. Nadine Kestler 4. August 2016 at 12:17- Antworten

    Ich bin gerade über euren Blog gestoßen und für mich als Einsteiger in Low Carb ist er super!!!
    Sehr verständlich und umfangreich, da spart man sich Bücher!
    Auf jeden Fall komme ich wieder!

    Liebe Grüße
    aus dem Frankenland
    Nadine

  44. Marion 4. August 2016 at 12:19- Antworten

    Toller Artikel, vielen Dank dafür! In der Tat ist das immer wieder das große Problem, dass die ganzen Produkte relativ teuer sind, aber mit der Zeit findet man ja seine Favoriten und wie ihr schreibt, benötigt man nicht unbedingt alles, so geht es dann wieder 🙂 Liebe Grüße, Marion

  45. yvonne 4. August 2016 at 12:34- Antworten

    Toller Artikel, hat mir sehr gut gefallen <3 vielleicht hab ich ja Glück *-* weiter so

  46. Andrea Trümper 4. August 2016 at 13:38- Antworten

    Hallo,
    heute bin ich erst auf diese tolle Seite gestoßen. Wie toll !!! 🙂
    Ich fand diesen Artikel auch sehr interessant, es stimmt schon, dass viele Low Carb Produkte teurer sind, aber man isst auch bewußter und oft weniger. Daher relativiert es sich ein wenig.
    Wenn man erst mal seine Produkte gefunden hat, dann ist es auch gut.

    Liebe Grüße Andrea 🙂

  47. Melanie 4. August 2016 at 13:51- Antworten

    Super toller Artikel, habe ihn mit großer Freude gelesen, Wie sichelrich jedem von uns, die die neuen Superlebensmittel schon getestet haben standen immer vor dem gleichen Problem. Alles wird super angepriesen aber braucht man auch alles. Jeder findet seine Favoriten und ist mit diesen glücklich. Würde mich freuen zu gewinnen, denn Matcha hab ich jetzt noch nicht getestet *schäm* und bei den Nibs überlege ich mir ständig.. bestell ich sie… bestell ich sie nicht… und das wäre dann doppeltes Glück beides zu testen 😀 *freu*

  48. Heidi 4. August 2016 at 14:16- Antworten

    Ganz toller Artikel, einiges habe ich davon schon ausprobiert. Mit den neuen Ideen würde ich dann gern auch etwas experimentieren.

  49. Nicole 4. August 2016 at 14:30- Antworten

    Würde mich freuen 🙂

  50. Mandy 4. August 2016 at 14:41- Antworten

    Ich bin gerade beim Rezepte-Suchen auf diese Seite gestoßen 🙂

  51. Esmeralde 4. August 2016 at 17:02- Antworten

    Super Artikel,ich lese immer gern bei euch mit.
    Da werde ich mich doch mal nach purem Stevia umschauen.
    liebe grüße
    Esmeralde

  52. Gerlinde 4. August 2016 at 18:18- Antworten

    Interessant der Artikel

  53. Christine 4. August 2016 at 18:41- Antworten

    Super Beitrag 🙂 kurz aber präzise… sehr hilfreich.

  54. Melanie R 4. August 2016 at 19:15- Antworten

    Schön, daß es mit dem Kommentieren doch noch klappt 🙂
    Ich experimentiere auch schon eine ganze Weile mit diesen ganzen Backzutaten, gerade die gehen ja wirklich ganz schön ins Geld…

    Kokosöl gehört für mich zu meinem tägl. Speiseplan und Matcha habe ich noch nie probiert, ich würde ich also über das Set freuen.
    glg, Melanie

    • Lachfoodies.de 5. August 2016 at 20:19- Antworten

      Liebe Melanie, herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für dein Feedback! 🙂
      Melde dich bitte bei uns mit deiner Adresse, damit sich dein Gewinn schon bald auf den Weg zu dir machen kann.
      LG Julia

  55. Anne Grundig 5. August 2016 at 11:08- Antworten

    Vielen Dank für die Tipps – als Studentin guggt man ja immer ein bisschen auf den Preis und da sind solche hilfreichen Hinweise einfach super 🙂

  56. Adele 5. August 2016 at 12:45- Antworten

    Ich habe mich bisher nicht an low carb getraut. Bin eben auf eure Seite gestoßen und habe jetzt das Gefühl ich kann es packen. Vielleicht habe ich ja Glück und Gewinne bei eurem Gewinnspiel. Das wäre ein super Start. Liebe grüße und ich lese jetzt mal weiter. Liebe grüße adele

  57. Julia Gröger 5. August 2016 at 13:09- Antworten

    Ich würde es so gerne mal mit Low Carb probieren, das wäre großartig.

    Mit herzlichen Grüßen

    Julia

  58. Juudy 5. August 2016 at 13:28- Antworten

    Cooler Artikel, wirklich!!! Ich will mich sein einigen Monaten auch gesünder ernähren und bin ein totaler Fan von Chias-Samen gworden…, sooo lecker!;) Würde zu gern diese Nu3-Box gewinnen und damit neue Rezepte ausprobieren, ich würde dann jeden Tag darüber in meinem Blog berichten!

  59. Matti 5. August 2016 at 13:30- Antworten

    Super Tipps, danke! Werd ich bald in die Tat umsetzen…, als Student ists gar nicht so leicht gesund zu leben, weil man ständig auf seinen Geldbeutelinhalt gucken muss!!!:(
    Weiter so 😉

  60. Anita 5. August 2016 at 14:26- Antworten

    Sehr interessanter Inhalt… und somit schließe ich mich an und hoffe auf einen Gewinn…

  61. Sanne 5. August 2016 at 16:58- Antworten

    Hi – super informative Artikel, denn ich wusste bis jetzt z.B. noch nicht, worin sich Nussmehl von gemahlenen Nüssen unterscheidet. Und die Gewinnprodukte hören sich übrigens aich super an!

    Herzliche Grüße,

    Sanne

  62. maren 5. August 2016 at 18:16- Antworten

    Hi & ich bedanke mich auch für den Artikel, gerade beim Backen und beim Süßen tue ich mich mit Lowcarb schwer. Und: jetzt werden erst einmal Flohsamen bestellt, das hatte ich schon viel zu lange vor!

    Habt ein tolles Wochenende!

  63. Angelika 5. August 2016 at 20:03- Antworten

    Gewinnen will 🙂 Ich liebe Kokosöl

  64. Verena Geistlich 5. August 2016 at 21:46- Antworten

    Ganz toller Artikel und überhaupt ein super schöner inspirierender Blog!

  65. Andrea 6. August 2016 at 10:57- Antworten

    Ich mag euren Blog sehr, ihr habt immer tolle Ideen und Anregungen, die super umzusetzen sind, wie dieser Artikel auch wieder beweist. Danke dafür und weiter so 🙂

  66. Christiana 6. August 2016 at 11:10- Antworten

    Hallo,
    ich benutze schon lange Stevia.
    Und komm garnicht mehr aus ohne Stevia.
    Eure Seite ist prima.
    Mann erfährt immer viel Neues .
    Viele fröhliche,sonnige Grüße
    Christiana

  67. Gosia 6. August 2016 at 15:43- Antworten

    Halli Hallo, bin gerne dabei und hoffe auf meine Glücksfee

  68. Felicitas 6. August 2016 at 20:23- Antworten

    Sehr informativ, klar formuliert und einfach umzusetzen. DANKE für diese Zusammenfassung!

  69. Mone 5. September 2016 at 20:14- Antworten

    Tolle Infos gerade für einen low carb Neuling wie mich. Ich bin erst durch euren tollen Blog so richtig aufmerksam geworden und lese mich inzwischen fleißig ein. Danke

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons