Cremiger Low Carb Käsekuchen ohne Mehl

  • Cremiger Low Carb Käsekuchen ohne Mehl Zuckerfrei Low Carb Kuchenboden Gesunde Ernährung

Cremiger Low Carb Käsekuchen ohne Mehl Zuckerfrei Low Carb Kuchenboden Gesunde Ernährung

Cremiger Low Carb Käsekuchen ohne Mehl Zuckerfrei Low Carb Kuchenboden Gesunde Ernährung

 Let’s bake again… damdamdam … macht Backen nicht immer glücklich?

Es gibt heute einen sommerlichen, cremigen, leckeren, süßen Low Carb Käsekuchen. Ich kann mich bei diesem Rezept gar nicht entscheiden ob ich den Keksboden oder die Vanillecreme besser finde.

Was meinst du?

Wenn du das Rezept einmal ausprobiert hast, musst du uns das unbedingt in die Kommentare schreiben, Andrej und ich sind nämlich gegensätzlicher Meinung (schmunzel).

Bei diesem Rezept kannst du nach dem Backen mit reichlich gehackter Bitterschokolade und fein gehackten Haselnusskernen nachlegen. Ich finde den Kuchen erst mit dieser Dekoration so richtig vorzeigbar.

Diese Low Carb Kuchenrezepte könnten dich auch interessieren:

Cremiger Low Carb Käsekuchen ohne Mehl Zuckerfrei Low Carb Kuchenboden Gesunde Ernährung

Cremiger Low Carb Käsekuchen ohne Mehl Zuckerfrei Low Carb Kuchenboden Gesunde Ernährung

Rezept: Low Carb Käsekuchen

Zuerst werden die Zutaten für den Boden gut durchgeknetet. Der Teig ist dabei ein bisschen bröselig.Cremiger Low Carb Käsekuchen ohne Mehl Zuckerfrei Low Carb Kuchenboden Gesunde Ernährung Das ist aber kein Problem, da er fester wird, wenn er erst einmal gebacken wurde und abgekühlt ist. Drücke ihn so gut es geht in eine runde Backform. Das kannst du entweder direkt mit den Händen machen oder du legst eine Schicht Frischhaltefolie über den Teig und drückst ihn dann in die Form. So klebt der Teig nicht an den Händen fest.

Damit sich der Teig nach dem Backen gut aus der Backform löst, legen wir meist Backpapier in die Form. Das muss nicht unbedingt sein, erleichtert aber das spätere „auf einen Teller umschichten“.

Nachdem der Teig vorgebacken wurde, wird er noch einmal mit einer Vanillecreme gebacken. Die Creme besteht aus Frischkäse, Quark, Ei und natürlich Vanilleextrakt. Bestreut wird der Kuchen dann noch mit ein bis zwei Prisen Muskatnuss. Man schmeckt dieses Gewürz gar nicht so genau heraus. Es verleiht viel mehr dem ganzen Kuchen eine leckere Note.

Wenn der Low Carb Kuchen aus dem Ofen genommen wird, ist er noch ein bisschen weich. Am besten ist die Konsistenz, wenn er mindestens 20 Minuten abgekühlt ist.

Zum Schluss habe ich noch Bitterschokolade (85%) und Haselnüsse gehackt und darüber gestreut. Das war jeweils nicht viel, schaut aber total schön aus.

Lass es dir gut gehen!

Cremiger Low Carb Käsekuchen ohne Mehl Zuckerfrei Low Carb Kuchenboden Gesunde Ernährung

Cremiger Low Carb Käsekuchen ohne Mehl Zuckerfrei Low Carb Kuchenboden Gesunde Ernährung
Drucken

Cremiger Low Carb Käsekuchen

Ein cremiger Low Carb Käsekuchen ohne Mehl und ohne Zucker.

Gericht Dessert, Kuchen, Süßes
Ernährung glutenfrei, Low Carb
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 47 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 2 Minuten
Portionen 12 Stück
Kalorien p. Portion 200 kcal
Autor lachfoodies.de

Zutaten

Boden

Creme

Küchenzubehör

Anleitung

  1. Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Die Zutaten für den Boden in einer Schüssel gründlich durchkneten.
  3. Eine runde Backform mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form geben und gleichmäßig auf dem Boden verteilen, andrücken.
  4. Den Boden für 12 Min. backen.
  5. In der Zwischenzeit Frischkäse, Quark, Vanille, Eier und Erythrit verrühren.
  6. Den fertiggebackenen Boden aus dem Ofen nehmen.
  7. Die Quarkmasse darauf verteilen, mit Muskatnuss bestreuen und erneut für 35 Min. backen.
  8. Den fertigen Kuchen aus dem Backofen nehmen, abkühlen lassen und mind. 20 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.
Nutrition Facts
Cremiger Low Carb Käsekuchen
Amount Per Serving (1 Stück)
Calories 200 Calories from Fat 135
% Daily Value*
Total Fat 15g 23%
Total Carbohydrates 3g 1%
Protein 13g 26%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Alternativen:

Low Carb Teig: Wenn du für den Boden kein Nussmehl verwenden möchtest, dann kannst du den Kuchen auch mit dem Boden aus diesem Rezept nachbacken. Er besteht nur aus gemahlenen Mandeln und schmeckt genauso gut.

Erythrit: 1 EL Erythrit entspricht etwa 1 Msp. reinem Stevia.


2017-04-22T17:07:53+00:00

11 Kommentare

  1. Herrmann Fritsch 14. September 2016 at 2:17- Antworten

    Ich hätte nicht gedacht, dass einem Low Carb so verdammt leicht und lecker gemacht wird. 🙂 Meine Frau und ich haben gestern dieses Rezept nachgemacht und es war einfach nur lecker. Vielen lieben Dank, wir bleiben selbstverständlich Ihrer Seite treu.

  2. Maren 14. September 2016 at 11:29- Antworten

    Wie groß ist denn die Backform?

  3. Maren 14. September 2016 at 11:32- Antworten

    Den Satz verstehe ich nicht so ganz ….

    Wenn der Low Carb Kuchen aus dem Ofen genommen wird, ist er noch ein bisschen weich. Am besten ist die Konsistenz, wenn er mindestens 20 Minuten im Backofen stand.

    Einmal 12 min – einmal 35 min. backen. Mein ihr statt „Backofen“ – doch Kühlschrank?

    • Lachfoodies.de 14. September 2016 at 12:14- Antworten

      Ja, klar :D. Da ist uns ein lustiger Fehler unterlaufen. Danke für den Hinweis, wir ändern es baldmöglichst. 🙂 LG Julia

  4. Maren 22. Oktober 2016 at 22:38- Antworten

    Also, heut und habe ich ihn gebacken, aber der Boden ist fast bretthart und irgendwie „geschmacksarm“. Der Belag ist lecker, ich habe statt Muskatnuss etwas Orangenschalen Aroma zugefügt.

    Was kann der Grund für den Boden sein und was könnte ich ggf ändern?

  5. Herzensköchin 13. Januar 2017 at 8:03- Antworten

    Hallo ihr Beiden,

    kann ich statt Leinmehl auch gemahlenen Leinsamen nehmen. Mit meiner Getreidemühle geht das. Oder nur Mandelmehl für den Boden? Ich wollte heute den Kuchen nachbacken.

    Grüße aus Münsing von Karola

    • Lachfoodies.de 13. Januar 2017 at 8:13- Antworten

      Leinmehl ist schon entölt, bei gemahlenen Leinsamen muss man deswegen mit dem Fett ein bisschen aufpassen. Mandelmehl funktioniert auch sehr gut. 🙂

  6. Herzensköchin 13. Januar 2017 at 8:31- Antworten

    Geht es nur um den Fettgehalt von frisch geschroteten Leinsamen oder meint ihr die Konstinenz des Bodens klappt nicht

    • Lachfoodies.de 13. Januar 2017 at 9:18- Antworten

      Das ist ein ganz anderes Produkt, wodurch das Rezept ganz anders wird. Manchmal hält der Teig dann nicht so gut, in diesem Fall kann ich es dir nicht sagen. 😉

  7. meinemedi 23. April 2017 at 15:43- Antworten

    Danke für tolles Rezept. Käsekuchen ist mein Lieblingskuchen. Das Problem bei mir war immer die Tatsache, dass normaler Käsekuchen ganz viel Kalorien hat und ich eigentlich ständig auf irgeneiner Diät bin. Euren Käsekuchen werde ich auf jeden Fall nachmachen 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Simple Share Buttons