Heute habe ich ein super einfaches Low Carb Lebkuchen-Rezept für euch. Es sind nicht die klassischen Lebkuchen (für diese findest du hier ein gesundes Rezept), sondern eine vereinfachte Version dieser Lebkuchen.

Dieses Rezept ist durch einen Zufall entstanden. Eigentlich wollte ich Mandelkekse backen. Diese sind jedoch richtig schön saftig geworden und das Fazit der Tester war: Das sind doch richtig leckere Lebkuchen.

Nun könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen. Lasst es euch schmecken!

Diese Low Carb Plätzchen könnten dir auch gefallen:

Low Carb Lebkuchen

Einfache Lebkuchen ohne Zucker, ohne Mehl

Das super einfache Rezept findest du unterhalb. An dieser Stelle noch einige Tipps und Tricks für die Zubereitung.

Im Grunde ist das Rezept denkbar einfach. Alle Zutaten vermengen, in Klecksen auf ein Blech geben und backen.

Doch welche Zutaten sind wichtig?

Du benötigst zum einen gemahlene Mandeln. Ich verwende in der Weihnachtszeit gerne blanchierte, gemahlene Mandeln.

Weiterhin gebe ich Flohsamenschalenpulver* in den Teig (hier erfährst du, was das ist). Das dient dazu, dass der Teig etwas kompakter wird. Statt Flohsamenschalenpulver kannst du auch ein anderes Produkt mit hohem Ballaststoffanteil verwenden. Da gibt es ja einige in der Low Carb Backwelt (das erfährst du auch in unserem Low Carb Backkurs).

Zum Süßen verwende ich in diesem Rezept Xylit*. Ebenso funktioniert (etwas mehr) Erythrit* oder reines Steviapulver. Hier kann ich dir dieses empfehlen*. Davon benötigst du jeweils nur sehr geringe Mengen (z.B. 1 EL Xylit = 1 Msp. Stevia). Kaufe nicht das meist stark gestreckte Steviapulver, dass du aktuell in vielen Supermärkten bekommst.

Für den typischen Lebkuchen-Geschmack kommt noch Vanille und Zimt in den Teig. Du kannst die Gewürze natürlich beliebig verfeinern.

Nachdem du alle Zutaten vermengt hast, gibst du den Teig klecksweise auf ein Blech. Durch das Flohsamenschalenpulver behält der Teig auch beim Backen seine Form, daher denk daran, dass die Kleckse nach dem Backen genauso ausschauen, wie du sie vorher auf das Blech gegeben hast.

Ich persönlich finde es ganz schön, wenn Plätzchen individuell und selbstgemacht aussehen, aber für Familie und Freunde, gibt man sich doch meist ein bisschen mehr Mühe.

Nachdem die Lebkuchen abgekühlt sind, kannst du sie mit Schokoladenglasur einpinseln, einige gehackte Nüsse darüber geben und schon bist du fertig.

Lass es dir schmecken.

Low Carb Lebkuchen

Lebkuchen ohne Zucker

Das etwas andere Lebkuchenrezept für leckere Low Carb Lebkuchen.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gericht: Plätzchen, Süßes
Merkmal: glutenfrei, low carb
Portionen: 6 Lebkuchen
Autor: Lachfoodies.de

Zutaten

Zubereitung

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten vermengen (Mandeln, Flohsamenschalenpulver, Salz, Xylit, Zimt, Mark der Vanilleschote). Dann Eier und Kokosöl unterrühren.
  • Ein Blech mit Backpapier vorbereiten. Den Teig in 6 gleichmäßigen Klecksen auf das Blech geben (die Kleckse behalten ihre Form beim Backen).
  • Für ca. 15 Min. backen. Abkühlen lassen.
  • Schokolade im Wasserbad schmelzen. Lebkuchen damit glasieren.
Zuckerfreie Ernährung

Kostenloses Training

In 3 Schritten raus aus dem Zuckerkreislauf

Sicher dir deinen Platz

Nährwertangaben

Portion: 1Lebkuchen | Kalorien: 220kcal | Kohlenhydrate: 6g | Eiweiß: 7g | Fett: 18g
Du hast das Rezept ausprobiert?Verlinke @lachfoodies oder tagge #lachfoodies!